Außergewöhnliche Gedächtniskraft - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Außergewöhnliche Gedächtniskraft

An einem Februartag Juche 82 (1993) empfing der Präsident Kim Il Sung den Generalsekretär der vereinten linkorientierten Bewegung Dominicas in Audienz, der Korea besuchte.

Der Generalsekretär übermittelte ihm warmherzige Grüße von G. J. Bosch, dem Expräsidenten der dominikanischen Republik.

Nach einer Weile frischte Kim Il Sung sein Gedächtnis auf und fragte dann einen neben ihm sitzenden Funktionär, ob es richtig war, dass er sich vor 24 Jahren mit dem erwähnten Expräsidenten bei seinem Koreabesuch in einem Gästehaus getroffen und zusammen eine Mahlzeit eingenommen hatte.

Der Befragte antwortete: „Ja.“

Hell lächelnd sagte Kim Il Sung dem Gast, er erinnere sich an Zusammentreffen mit Bosch. Damals habe er mit ihm aufrichtige Meinungen über eine Reihe der internationalen politischen Fragen ausgetauscht. Erinnerungsvoll meinte er, der Expräsident sei sehr leidenschaftlich und sentimental gewesen.

Da bewunderte der Generalsekretär das außergewöhnliche Gedächtnis von Kim Il Sung, der sich an das Zusammentreffen vor 24 Jahren so genau erinnerte, als ob es wie gestern geschehen wäre.

In der Wirklichkeit bekleidete Bosch als Politiker eines kleinen Inselstaates eine kurze Zeit lang das Präsidentenamt.

Aber Kim Il Sung erinnerte sich ausführlich an Datum und Ort seiner Begegnung mit Bosch, damalige Gesprächsthemen und sogar seine Gesichtzüge.

Am Abend jenes Tages sagte der Generalsekretär den Funktionären der DVRK wie folgt:

„Die Gedächtniskraft, die der verehrte Präsident Kim Il Sung innehat, ist ja eine außergewöhnliche Geisteskraft, die die Grenze des Erinnerungsvermögens, das die Menschen beherrschen kann, tausend- und zehntausendfach überschreitet.“


Naenara, Okt. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt