Geheimnis für Öffnung der Tür zu Herzen - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Geheimnis für Öffnung der Tür zu Herzen

An einem Januartag Juche 62 (1973) suchte der Präsident Kim Il Sung einen genossenschaftlichen Landwirtschaftsbetrieb im Kreis Unjon, Bezirk Nord-Phyongan auf.

Dabei trat er freimütig in nach Rindfutter riechendes Propagandakabinett einer Brigade ein, indem er meinte, es sei dann möglich, offenherzig mit den Bauern Gespräch zu führen, weil sie sich angenehm fühlen werden, wenn sie auf dem beheizten Fußboden sitzen.

Mit den Bauern zusammensitzend, fragte er freundlich, warum sich die Getreideproduktion in jüngster Zeit nicht erhöht.

So wandte er sich mit dieser Frage an allen Anwesenden. Aber niemand meldete sich, diese Frage zu beantworten.

Da erhob sich ein verantwortlicher Funktionär des Kreises.

Kim Il Sung sagte ihm: es sei nicht nötig, seine Worte zu hören. Wir seien nicht die Ackerbautreibenden, sondern diejenigen, die nur die Landarbeiten anleiten. Ich wolle mir die Worte der Ackerbau treibenden Bauern anhören.

Da belebten sich die Anwesenden.

Im Kabinett herrschte eine entspannte und freimütige Atmosphäre.

Die Bauern näherten sich ihm um die Wette an. Und dann fingen sie wie naive Kinder an, alles zu erzählen.

Der Funktionär war tief beeindruckt davon.

Zuerst hielt er es für schwer, mit diesen Bauern unbefangen zu sprechen. Aber zu seinem Erstaunen sagten sie so freimütig.


Naenara, Okt. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt