Die Pfarrer verneigten sich - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Die Pfarrer verneigten sich

Es war an einem Tag vor der Durchführung der demokratischen Wahlen (November 1946) nach der Befreiung des Landes.

Präsident Kim Il Sung erhielt den Bericht eines Funktionärs darüber, dass die „gemeinsame Konferenz von der presbyterianischen Kirche in 5 Bezirken“ auf der Sammlung namens „Suyanghoe“ einen Beschluss gefasst hatte, die Geistlichen könnten nicht an den Wahlen teilnehmen, weil sie am „Ruhetag“ durchgeführt werden.

Das waren die hinterlistigen Umtriebe der Feinde, um gegen die Wahlen aufzutreten.

Im tiefen Gedenken versunken, traf Kim Il Sung persönlich die Pfarrer der presbyterianischen Kirche und des Methodismus.

Er sagte, es freue sich sehr, dass er vielen Pfarrern begegnet hat. Dann fragte er sie danach, ob es  die Tatsache sei, dass auf der gemeinsamen Konferenz von der presbyterianischen Kirche in 5 Bezirken die Nicht-Teilnahme der Geistlichen an den demokratischen Wahlen beschlossen wurde.

Ein Pfarrer antwortete damit: es wurde so beschlossen, weil dieser Tag der „Ruhetag“ ist.

Kim Il Sung sagte, er habe verstanden, dass in der Bibel so geschrieben ist, man könne auch am „Ruhetag“ nur gute Arbeit leisten. Er fragte sie wiederholt, ob es wahr sei.

Ohne Antwort darauf saßen sie.

Er sagte wie folgt: Unsere Wahlen sind darauf abgezielt, die Vertreter des Volkes zu wählen, um die Staatsangelegenheiten reibungslos durchzuführen. Deshalb sollten aus den Religiösen die Menschen mit Vertrauen bei den Massen auch hervorgehen. Auch die Geistlichen müssen sich an den Wahlen der ausgezeichneten Vertreter des Volkes beteiligen.

Dank seiner ganz rechten und unstreitbaren Hinweise hatten die Pfarrer heftige Gewissensbisse und sagten einmütig, dass sie seinem Sinne folgen werden.

Nach der Rückkehr ließen sie sofort die Geistlichen darüber wissen, dass auf der gemeinsamen Konferenz von der presbyterianischen Kirche in 5 Bezirken ein falscher Beschluss gefasst wurde. Sie trafen die Maßnahme zur aktiven Teilnahme aller Geistlichen an den Wahlen.


Naenara, Okt. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt