Pyongyanger Sporthalle - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Pyongyanger Sporthalle

Aktuelles aus der DVR Korea > Sport und Spiel > Sportstätten und Einrichtungen

Die Pyongyanger Sporthalle

Die Pyongyanger Sporthalle, die im April Juche 62 (1973) am landschaftlich schönen Fluss Photong gebaut wurde, hat sich als eine Mehrzwecksporthalle, Dienststelle für den Massensport neu verändert.



In der unter mit jedem Tag stärkender Anteilnahme der ganzen Öffentlichkeit am Sport umgebauten Sporthalle gibt es mehr als 12 000 Zuschauerplätze, Spielplatz und Trainingsräume für viele Sportarten wie Basketball, Volleyball und Tischtennis, Kaufstelle, Restaurant, Erfrischungsraum, Schlafzimmer und viele andere Diensteinrichtungen.

Auf dem multifunktionalen Spielplatz mit einer Fläche von etwa 4000 m² können die Spiele verschiedener Sportarten gleichzeitig gemacht werden.

Die Beleuchtungsstärke über dem Spielplatz verfügt über das Doppel-Beleuchtungsstärke-System nach Verwendungszwecken, und die Elastizität des Bodens und die räumliche akustische Resonanz sind im sehr hohen Stand.

In jedem Stock sind zahlreiche Materialien und Fotos, welche Erfolge in allen Sportarten zeigen, ausgestellt, damit die Gäste und Sportler gut verstehen können.

Die Goldpokale, die in allen Abteilen der neu und eigenartig errichteten Zentraleingangshalle gestaltet sind, und die auffallend geschmückten Treppengeländer heben das Ansehen der Sporthalle noch hervor.

Die Sporthalle mit ihrer eigenartigen Bauform harmoniert gut mit dem Kulturpalast des Volkes, einem koreanischen Gebäude, dem Freizeitzentrum Changgwangwon, der Eissporthalle, dem Chongryu-Restaurant und anderen Bauwerken der Chollima-Straße.

Dort werden viele inländische Sportwettkämpfe wie Turniere um den Mangyongdae-Preis und den Paektusan-Preis und das Massensport veranstaltet.

Die Werktätigen, Jugendliche und Schulkinder der Stadt kommen an Ruhe- und Festtagen oder in der Freizeit hier und verbringen ihren fröhlichen Tag, indem sie sich auf dem Tischtennis-, freien Tennis-, Badminton-, Rollschuhlaufplatz und im Computerspielraum stählen.

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt