Paduk-Spieler Jo Tae Won - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Paduk-Spieler Jo Tae Won

Aktuelles aus der DVR Korea > Sport und Spiel > Sportler

Jo Tae Won, Spieler der Taekwondo-Nationalmannschaft, ist weltweiter Paduk-Meister.

Sein Heimatort ist Hamhung des Bezirks Nord-Hamgyong und er begann im Alter von 5 Jahren Paduk zu erlernen. Er ist zwar jung, aber unheimlich klug und außergewöhnlich an der Gedächtnis- und Konzentrationskraft. Vor seiner Geschicklichkeit bei der Lösung der schwierigen Paduk-Züge und seinen Fragen sind nicht nur sein Großvater mütterlicherseits, der ihn lehrte und Paduk-Fan ist, sondern auch die Lehrer des Kindergartens und die Senioren des Dorfs manchmal peinlich geworden. So konnte er die Paduk-Prüfung an der damaligen Jugendsportschule des Hamhung-Stadions bestehen und in der Zeit der Jugendsportschule an den landesweiten Paduk-Wettkämpfen teilnehmen und mit den Spielern in Zehnern und Zwanzigern stundenlang um die Wette spielen. Er betätigte sich beim zentralen Sportklub als Spieler und vollendete mit Hilfe der Experten und Trainers seine Paduk-Technik. In diesem Verlauf gewann er mehrmals bei den wichtigen inländischen Wettkämpfen und wurde Sportler der Taekwondo-Nationalmannschaft. Er bemühte sich tüchtig und erhielt Stufe 7, also die höchste Stufe für einen Paduk-Amateur.

Er nahm 2005 an der 26. Paduk-Weltmeisterschaft der Amateure teil, bekundete seine Sonderbegabung wie korrekte Steinauslesung und rationelle Steinlegung aufgrund des richtigen Urteils aus der sich oft verändernden Spielsituation und gewann den 2. Platz mit Erfolg 7 Siege von 8 Spielen. Dies ist sein erster Erfolg, den er beim weltweiten Wettkampf erworben hat. Daher erwarb er mehrmals bei den internationalen und landesweiten Wettkämpfen hervorragende Erfolge. Insbesondere belegte er im offenen Paduk-Einzelspiel bei der 1. Weltmeisterschaft des Denkvermögens den 1. Platz. Er gewann auch in der Internationalen Paduk-Meisterschaft um den Preis „Shangli-Cup“ 2013 in der internationalen Stadt Hengzou, an der mehr als 80 Spieler, darunter ein zweifacher Padukmeister der Amateure, aus über 10 Ländern wie China, Russland, die Schweiz und die USA teilgenommen hatten, den 1. Platz und versetzte so den Weltkreis von Paduk in Erstaunen.

Jo ist der erste Sportler des Volkes in der Disziplin Paduk in der DVR Korea und widmet für einen noch größeren Sieg der Zukunft beim Training alle Klugheit und Leidenschaft.

Naenara, Febr. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt