Das Kreiselschlagen - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das Kreiselschlagen

Aktuelles aus der DVR Korea > Sport und Spiel > Sport- und Spielarten

Zu folkloristischen Spielen Koreas gehört auch das Kreiselschlagen. Seit der Koguryo-Zeit (277 v.u.Z. – 688 n.u.Z.) wird dieses Spiel überliefert. Zum Spielen braucht man einen 5-10 cm hohen Kreisel aus Esche oder Dattelpalme und eine Peitsche aus einem 50 cm langen Stock, an dessen Ende die Schnur befestigt ist.

Das Kreiselschlagen ist bei 6-12-jährigen Kindern beliebt. Gewöhnlich kommen 5 oder 6 Kinder zusammen und wetten, wessen Kreisel sich länger dreht und einem Zusammenstoß standhält.



Außerdem gibt es auch ein Gruppenspiel, wonach beide Teams aus einigen Kindern von einem bestimmten Ort an den Kreisel schlagend starten, einen Zielort erreichen und nach ihren eigentlichen Stellen um die Wette zurückkehren, indem die Kinder den Kreisel und seine Rute miteinander wechselnd überliefern.

Das Kreiselschlagen ist in der Winterzeit für die Kinder gesundheitsfördernd. Insbesondere entwickelt sich die Schaffenskraft der Kinder, indem sie mit eigenen Händen verschiedenförmige Kreisel herstellen und bunt machen.

Das Kreiseln ist eins der Spiele, die vielerorts in Korea bei Kindern beliebt sind.


Naenara, März 2015

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt