Das Jegi-Spiel (Federballspiel) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Das Jegi-Spiel (Federballspiel)

Aktuelles aus der DVR Korea > Sport und Spiel > Sport- und Spielarten

Jegi-Spiel ist für Jungen. Beim Jegi-Spiel tritt man mit dem Fuß Jegi (Federball) nach oben, ohne dass es auf den Boden fällt, und zeigt Tricks oder wettet, wer es mehr treten würde.

Dieses Spiel entstand in der Zeit der Drei Reiche (Anfang des 3. Jhs. v. u. Z–Mitte des 7. Jhs. u. Z.) und entwickelte sich weiter. Die Spielmethode ist aus der Dokumentation vom 18–19 Jh. zum ersten Mal zu sehen.



Im „Tongguksesigi“ (ein Buch, das über Jahresfestivals und Folklore in der Feudalzeit geschrieben hat) steht, dass Jegi etwas wie eine große Kugel aussieht und daran Fasanfeder angeklebt ist. Zwei Männer stehen gegeneinander und wetten, wessen Bein noch stärker ist. Es ist der Beste, der es weiter nach oben tritt, ohne es auf den Boden fallen zu lassen. In langer geschichtlicher Zeit veränderte sich dessen Form und Spielmethode. Aber hauptsächlich gibt es von den Spielmethoden Folgendes: Man soll mal mit einem Fuß auf dem Boden stehen und mit der Innenseite des anderen Fußes Jegi ohne Unterbrechung treten, wobei man diesen Fuß auf dem Boden fällt und wieder hebt. Man soll mal auf einem Bein stehend Jegi mit einem anderen Fuß treten. Oder man soll Jegi mit beiden Füßen nacheinander treten. Das Jegi-Spiel wird allein oder zusammen gespielt. Beim Einzelspiel gibt es zwei Weise: wer mehr treten würde und Tricks-Zeigen.

Beim Trickszeigen-Spiel tritt man in der Regel Jegi zuerst mit der Innenseite des Fußes. Wer aber seine begabten Fähigkeiten zeigen will, tritt man mit dem Fußrücken und der Ferse wie auch mit dem Knie, geschweige mit den Innen- und Außenseiten des Fußes. Und man tritt Jegi, dreht sich einmal um und tritt wieder. Man tritt es mal mit der Ferse von hinten nach vorne und tritt wieder.

Man kann zusammen spielen. Dabei können zwei es gegenüber treten sowie viele Menschen fächerförmig ringsum stehen und treten.

Es gibt auch ein Spiel, in dem man eine bestimmte Strecke hin und wieder kommt, indem man Jegi tritt.

Das Jegi-Spiel hilft den Kindern bei der Geistkonzentration und bei der richtigen Urteilskraft von der Fallbewegung des Gegenstandes. Es ist auch gut für die Körperbildung. Es wird auch heute in Korea von den Kindern und Jugendlichen als ein Körperbildungsspiel breit gespielt.

Quelle: Naenara.com.kp im Oktober 2013

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt