Sangmo-Tanz - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Sangmo-Tanz

Aktuelles aus der DVR Korea > Sport und Spiel > Sport- und Spielarten

Sangmo-Tanz

Dieser Tanz ist einer der Volkstänze, die Koreaner von alters her den Sangmo-Hut auf den Kopf setzen und drehend tanzen. (Sangmo ist ein Hut mit einem drehbar befestigten Stab, an dem ein langes schmales Band angebracht ist.) Dieser Tanz wird nach Arten von Sangmo als kleiner und großer und Feder-Sangmo-Tanz eingeteilt.

Beim kleinen Sangmo-Tanz zeigt man durch verschiedene Geschicklichkeiten kleine Begabtheiten, beim großen und größten Sangmo-Tanz aber durch großen Kreisumfang des Sangmo-Streifens eine Großartigkeit.

Beim Feder-Sangmo-Tanz wird ein watteähnliches leichtes Ding an der Hutspitze gedreht.

Die Beinbewegung, die harmonisch leichte Körperbewegung und die freie Drehung des Stabs an der Mützespitze erwecken das Heimatgefühl, und daher sieht dieser Tanz eigenartig aus.

Der Sangmo-Tanz vollendet sich heute noch besser und zeigt in der Volkstanzsuite „Lied von Jahreszeiten“, im Massensport und Kunstschau „Arirang“, Preisträger vom „Kim-Il-Sung-Preis“, und in anderen künstlerischen Darbietungen seine eigenartigen Spezifika.

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt