Patriotischer General Kim Ung So - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Patriotischer General Kim Ung So

Aktuelles aus der DVR Korea > Aus der Geschichte Koreas > Personen

Kim Ung So ist einer der patriotischen Generäle, die in die Geschichte Koreas eingegangen sind.  Er wurde 1564 geboren und bestand im Alter von 20 die Prüfung für Militärbeamte. Seitdem bekleidete er verschiedene militärische Ämter und trug zur Verteidigung des Landes bei.  Insbesonders im Vaterländischen Krieg vom Imjin-Jahr gegen die japanischen Aggressoren (1592-1598) zeigte er seine Qualität als berühmter Feldherr.  Die japanischen Aggressoren, die sich lange auf die Invasion gegen Korea vorbereitet hatten, unternahmen im April 1592 (Imjin-Jahr) durch die Küste des koreanischen Südmeers einen plötzlichen Überfall gegen Korea. Dank ihrer zeitweiligen militärischen Überlegenheit konnten sie Mitte Juni im Westen tief bis Pyongyang vorrücken.

Prof. Ju Song Chol, Forscher an der Akademie der Gesellschaftswissenschaften, sagt: "Zu Anfang des Krieges war Kim Ung So Zuständiger für die Verteidigung des Bezirks Pyongan. Er bildete aus den patriotischen Menschen in der Umgebung Pyongyangs wie Ryonggang und Kangso eine Kampftruppe, um die Japaner, die zweitweilig Pyongyang besetzten, zurückzuschlagen. Andererseits nahm er Verbindung mit der patriotischen Frau Kye Wol Hyang auf, die in der Pyongyanger Festung blieb, schlich mit ihrer Hilfe ins feindliche Lager ein und tötete den feindlichen Heerführer, was den Aggressoren Schrecken einjagte.   Beim Gefecht für Wiedererlangung der Pyongyanger Festung im Januar 1593, wo die Generaloffensive der koreanischen Armee begann, stürmte er als Vorhutsgeneral mit seiner Truppe in die Festung ein und vollbrachte bei der Zurückweisung der Feinde Heldentat. Danach wurde er zum Befehlshaber der Streitkräfte des Bezirks Recht-Kyongsang befördert, erwarb sich bis zum Kriegsende im Jahr 1598 weitere große Verdienste, wodurch er wohlbekannt wurde."

Aus dieser Zeit stammt das koreanische Gemälde "Bildnis Kim Ung Sos", das Kim Ung So in Militärbeamtenuniform auf dem Stuhl zeigt. Es wurde 1792 von Ri Pal Ryong gezeichnet und ist jetzt im Koreanischen Kunstmuseum ausgestellt.

Im Koreanischen Zentralen Geschichtsmuseum sind auch ein Tuschreibstein und ein silberner Becher zu sehen, die Kim Ung So verwendet hatte. Diese überliefern der Nachwelt den Namen des alten koreanischen Generals.


Stimme Koreas, August 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt