Salzgewinnung in der Koguryo-Zeit - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Salzgewinnung in der Koguryo-Zeit

Aktuelles aus der DVR Korea > Aus der Geschichte Koreas > Koguryo-Zeit (277 v. Chr. - 668 n. Chr.)

Salzgewinnungsort der Koguryo-Zeit wurde gefunden

Jüngst hat eine Forschungsgruppe der Fakultät für Geschichte an der Kim-Il-Sung-Universität in der Gegend von Wonup, Kreis Onchon der Stadt Nampho,
einen Salzgewinnungsort der Koguryo-Zeit (277 v. u. Z - 668 n. u. Z) gefunden.

Die Fundstätte mit einer großen Röstpfanne zur Salzgewinnung besteht aus Herd, Röstofen, Rauchweg und Aschenbeseitigungsanlage.

Die Pfanne mit einem flachen Boden ist 130 cm lang und 105 cm breit.

Der Rauchweg aus Ziegelsteinen ist 310 cm lang.

20 m entfernt von dort sind noch eine Salzwasser-Zisterne und ein Salzstock.

Dort kamen zutage viele Relikte wie Scherben von Krügen zum Salzwassertragen, Salz-Filtertöpfen, Salzlager-Tonkrügen und -gefäßen, die beweisen, dass hier damals ein Salzgewinnungsort war.

In einem Dokument der damaligen Zeit ist ganz fragmentarisch geschrieben, wie man früher in Korea das Salz gewonnen hat.

Aber diesmal wurde eine Salzgewinnungsstätte der Koguryo-Zeit neu ausgegraben, und das ermöglicht, die Geschichte der Salzgewinnung und deren Methode in Korea mit den historischen Materialien zu systematisieren.

Naenara, Febr. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt