Kim Jong Un: Rede auf dem 9. Kongress des Sozialistischen Jugendverbands "Kim Il Sung" - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Kim Jong Un: Rede auf dem 9. Kongress des Sozialistischen Jugendverbands "Kim Il Sung"

Aktuelles aus der DVR Korea > Politik - Was für ein Land ist die DVRK? > Gesellschaftliche Organisationen > Der Kimilsungistisch-Kimjongilistische Jugendverband > 9. Kongress

Kim Jong Un

Leiten wir in der kimilsungistisch-kimjongilistischen Jugendbewegung eine große Blütezeit ein

Rede auf dem IX. Kongress des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“

28. August Juche 105 (2016)




Liebe Genossen Jugenddelegierte!

Ich bin voller Zufriedenheit damit, dass der IX. Kongress des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“ in einer bewegenden Zeit, in der die ganze Jugend des Landes den Generalmarsch für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) dynamisch beschleunigt, stattfindet und seine Arbeit erfolgreich leistet, und beglückwünsche alle Jugenddelegierten des Kongresses aufs Herzlichste.

Ich erlaube mir, der Jugend des ganzen Landes, die auf allen Posten zur Verteidigung des Vaterlandes und auf allen Kampfplätzen zum Aufbau eines starken sozialistischen Staates an Wunder grenzende Leistungen und Großtaten vollbringt und so ihrer ehrenvollen Mission und Hauptpflicht als Jugendavantgardisten der Partei nachkommt, herzlichen Dank auszusprechen und Kampfesgrüße zu entbieten.

Ferner gratuliere ich den Mitgliedern der am Kongress teilnehmenden Jugenddelegationen unserer Landsleute aus dem Ausland und übermittle den koreanischen Jugendlichen in Japan und allen anderen auslandskoreanischen Jugendlichen sowie den Jugendlichen und Studenten Südkoreas, welche um die selbstständige Vereinigung des Vaterlandes und die Stärkung und das Gedeihen unserer Nation ringen, warme, von der Liebe zu unseren Landsleuten erfüllte Grüße.

Der IX. Kongress des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“ wird zu einem epochemachenden Anlass dafür, die Ideen der großen Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il über die Jugendbewegung und ihre diesbezüglichen Verdienste zu verfechten und zu bewahren und auf ewig erstrahlen zu lassen und entsprechend dem Gebot der neuen Zeit den Jugendverband zu einer unbesiegbaren Vorhutformation zu festigen und weiterzuentwickeln.

Der Kongress nahm den Beschluss an, in Widerspiegelung des einhelligen Willens und Wunsches des jungen Volkes des ganzen Landes den Jugendverband in den Kimilsungistisch-Kimjongilistischen Jugendverband umzubenennen. Diese Umbenennung nach den ehrwürdigen Namen von Kim Il Sung und Kim Jong Il ist ein großes Ereignis, das eine unerschütterliche Grundlage für die weitere Festigung und Entwicklung unseres Jugendverbandes zu einem ewigen Jugendverband Kim Il Sungs und Kim Jong Ils schuf, und für die Organisationen des Jugendverbandes und Jugendlichen größte Ehre und höchstes Glück.

Der IX. Kongress des Sozialistischen Jugendverbandes „Kim Il Sung“ ist eine Tagung der Loyalitätsbekundung, die die Überzeugung und den Willen der Jugendavantgardisten demonstrierte, in Anknüpfung an die ruhmreiche Geschichte und Kampftradition des Jugendverbandes unter Führung der Partei die koreanische revolutionäre Sache bis ins Letzte fortzusetzen und zu vollenden, eine Zusammenkunft zum Generalmarsch, die die jungen Menschen zum großen Kampf für den Aufbau eines starken sozialistischen Staates nachhaltig aufrief, und eine historische Tagung, die beim siegreichen Fortschritt der koreanischen Jugendbewegung und bei der weiteren Festigung und Entwicklung des Jugendverbandes einen neuen Meilenstein setzte.

Genossen Delegierte!

Ich stehe am Rednerpult des Saals des bedeutsamen Kongresses, der einen Scheidepunkt für die Entwicklung der koreanischen Jugendbewegung bildet, und mich überfluten herzenswarme Gefühle des unermesslichen Dankes und solcher Ehrerbietung gegenüber Kim Il Sung und Kim Jong Il, die die Jugendlichen zu zuverlässigen Fortsetzern der Revolution ausgezeichnet heranbildeten und ein rühmenswertes jugendstarkes Land errichteten.

Die 70-jährige Geschichte des Jugendverbandes ist eine leuchtende Siegeschronik der von unseren großen Führern dargelegten originellen Idee der Wertschätzung der Jugend und ihrer klugen Führungstätigkeit sowie eine Chronik der flammenden Treuergebenheit und patriotischen Selbstlosigkeit der koreanischen Jugend, die Partei und Führer, Vaterland und Volk unterstützt.

Kim Il Sung, der frühzeitig im Feuer der antijapanischen Revolution den Ursprung der Jugendbewegung eingeleitet hatte, legte die eigenständige Idee über die Jugendbewegung dar, brachte dem jungen Volk großes Vertrauen und Liebe entgegen und führte Schritt für Schritt die Jugendarbeit.

Kim Jong Il festigte und entwickelte mittels der Linie der Wertschätzung der Jugend und durch hervorragende und bewährte Führung den Jugendverband zu einer partei- und führertreuen Jugendorganisation, bildete die Jugendlichen zu verlässlichen Fortsetzern der Blutlinie von Paektu und zu tapferen Soldaten für die Verwirklichung der koreanischen revolutionären Sache heran und leitete so eine neue Blütezeit der Jugendbewegung ein.

Ein außergewöhnliches Verdienst unserer Führer besteht darin, dass sie in der ganzen Periode der Führung der Revolution die Wertschätzung der Jugend als die allerwichtigste der Staatsangelegenheiten, als eine strategische Linie der Revolution herausstellten, durch kluge Führungstätigkeiten erstmals in der Geschichte die Jugendfrage vollständig lösten und einen in der Welt einmaligen jugendstarken Staat aufbauten.

Die koreanische Jugendbewegung ist fürwahr eine ruhmreiche kimilsungistisch-kimjongilistische Jugendbewegung, die dank der großen Ideen und klugen Führung unserer Führer begann und sich weiterentwickelte, und unser jugendstarker Staat ist ein jugendstarkes Land Kim Il Sungs und Kim Jong Ils, das dank ihres hehren Vertrauens und ihrer erhabenen Liebe entstanden ist.

Die ruhmreichen Jahre, in denen die koreanische Jugendbewegung siegreich voranschritt, sind geprägt vom kostbaren Blut und Schweiß sowie von heroischen Großtaten der Jugend, die für die Partei, den Führer, das Vaterland und das Volk aufopferungsvoll kämpfte.

Die Jugendlichen der ersten Generation unserer Revolution legten mit der Waffe in der Hand und Kim Il Sung folgend den weiten Weg des blutigen antijapanischen Kampfes und der Schneegestöber zurück und verwirklichten die historische Sache, die Befreiung des Vaterlandes. Während des erbitterten und harten Vaterländischen Befreiungskrieges kämpften die jungen Menschen in aktiver Unterstützung der Führungstätigkeit Kim Il Sungs für das liebe Vaterland ohne Scheu ihre Jugend und ihr Leben hingebend, schufen somit den Mythos vom Sieg des heroischen Korea im Krieg und verteidigten in Ehren das Vaterland vor imperialistischer Aggression. Die Jugendlichen, die dem Aufruf der Partei und des Führers treu folgten, vollbrachten auch in der schweren Zeit nach dem Krieg beim Wiederaufbau glänzende Arbeitstaten, schritten im Chollima-Tempo stürmisch vorwärts und brachten das Wunder des heroischen Korea zustande, in einer kurzen Frist einen sozialistischen Staat aufgebaut zu haben, der souverän, selbstständig und zum Selbstschutz fähig ist.

In der ernsten Zeit des antiimperialistischen und antiamerikanischen Konfrontationskampfes, der das Schicksal des Sozialismus entschied, unterstützte die Jugend an der Spitze Kim Jong Ils Führung der Songun-Revolution, verteidigte todesmutig das Leben der koreanischen Revolution und das sozialistische Vaterland, überwand bzw. bestand die Schwierigkeiten und Prüfungen und leitete eine Zeit der Wende beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates ein.

Im neuen Zeitalter der koreanischen Revolution errichteten unsere jungen Menschen, getragen von der Überzeugung und Beherztheit, auch die Erdkugel aus den Angeln zu heben, wenn die Partei sich auf sie verlässt, mitten im harten Kampf mit der rauen Natur hervorragend das Paektusan-Kraftwerk der Heroischen Jugend. Durch die Schaffung dieses Mythos von der heldenhaften Jugend veranschaulichten sie voll den heroischen Geist der Jugendavantgardisten der neuen Generation, die von unserer Partei erzogen und herangebildet wurden. Der von Jungen und Mädchen von Paektu bekundete Geist der heroischen Jugend von Paektusan ist ein revolutionärer Geist des todesmutigen Schutzes des ZK der Partei und der todesverachtenden Durchsetzung der Parteipolitik und ein offensiver revolutionärer Geist, der unsere heutige Epoche symbolisiert.

Der heldenhafte Kampf und die Großtaten der Jugendlichen, die über Generationen hinweg auf dem Weg der heiligen Revolution die Partei, den Führer, das Vaterland und das Volk standhaft verfochten und schützten und den sozialistischen Aufbau tatkräftig vorantrieben, werden in der Geschichte unserer Partei und des Aufbaus eines jugendstarken Staates unserer Prägung in alle Ewigkeit erstrahlen.

Mitten im grandiosen und sinnvollen Kampf für die Stärkung und das Gedeihen des Vaterlandes und das Glück des Volkes wurden die Jugendlichen revolutionär erzogen und geistig-physisch gestählt und wuchsen zu einer unbesiegbaren großen Jugendarmee heran, die eine tausend- und zehntausendfache Festung um die Partei bildet.

Unsere junge Welt ist fürwahr eine patriotische und heroische Jugend, die ich hoch erheben möchte, sodass die ganze Welt sie beneidet; es ist ein großes Glück der PdAK und ein Stolz Koreas, dass sie über solches zuverlässige große Jugendheer verfügen. Eben hierin bestehen die Stärke und lichtvolle Zukunft unseres Staates.

Ich bezeige den Jugendlichen der vorangegangenen Generationen, die ihre im Leben einmalige Jugend für das heilige Werk für die Partei und Revolution, das Vaterland und Volk ohne Scheu hingaben, Hochachtung, und allen jungen Menschen des ganzen Landes, die auch heute den Weg zur Verwirklichung der Konzeption und Absicht der Partei mit jugendlichen Großtaten wie Sterne bedecken, spreche ich im Namen der PdAK nochmals herzliche Kampfesgrüße aus.

Genossen Delegierte!

Heute steht der Jugendverband vor der schweren, aber ehrenvollen Aufgabe, sich entsprechend den Forderungen des neuen Zeitalters der koreanischen Revolution zum ewigen Jugendverband unserer Führer zu konsolidieren und weiterzuentwickeln, im Ringen um die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages die Macht als Vorhut und Flankensicherungstrupp der Partei nachhaltig zu demonstrieren und so in der kimilsungistisch-kimjongilistischen Jugendbewegung eine große Blütezeit zu eröffnen.

Damit der Jugendverband seine heilige Mission und Aufgabe vor der Epoche und Revolution hervorragend erfüllen kann, muss er seine ganzen Organisationen nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus umformen.

Dies bedeutet, die großen Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il als ewige Führer hoch zu verehren, ihr revolutionäres Gedankengut zur leitenden Richtschnur zu nehmen und die koreanische Jugendbewegung siegreich voranzubringen.

Die Umgestaltung des Jugendverbandes nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus ist eine herangereifte Forderung für die Entwicklung unserer Revolution und Jugendbewegung, die ein neues hohes Stadium erreichten, und ein kämpferisches Banner, das der Jugendverband im Kampf für die Vollendung des koreanischen revolutionären Werkes hochzuhalten hat.

Die Jugend ist Fortsetzer der koreanischen Revolution und der Jugendverband eine zuverlässige Reserve unserer Partei. Die Zukunft der Partei und Revolution und das Schicksal des Vaterlandes und der Nation hängen in vielem von der Rolle der Jugend ab. Sehr wichtig ist die Aufgabe des Jugendverbandes bei der Verwirklichung des von unserer Partei dargelegten Programms zur Umgestaltung der ganzen Gesellschaft getreu dem Kimilsungismus-Kimjongilismus.

Kim Jong Il wies schon früh darauf hin, dass der Jugendverband im Revolutionskampf zusammen mit der Partei und Armee eine wichtige Rolle spielt und es in der Welt nichts zu fürchten gibt, wenn Partei, Armee wie auch Jugendverband stark sind. Wenn die von ihm begründete Idee über Partei, Armee und Jugend durchgesetzt und so neben der ganzen Partei und der ganzen Armee der Jugendverband nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus umgeformt wird, wird die Macht unserer revolutionären Formation vertausendfacht. Die Umformung der ganzen Partei, der ganzen Armee und des Jugendverbandes nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus ist der Weg unserer Revolution und ein grundlegendes Unterpfand für die Vollendung des koreanischen revolutionären Werkes.

Der Jugendverband sollte unter dem Banner der Umgestaltung seiner ganzen Organisationen nach dem Kimilsungismus-Kimjongilismus die Ideen unserer großen Führer über die Jugendbewegung und ihre diesbezüglichen Führungsverdienste verteidigen und erstrahlen lassen und in seinen Organisationen das einheitliche Führungssystem der Partei konsequent durchsetzen.

Der Jugendverband muss alle seine Funktionäre und die Jugendlichen dazu anhalten, mit allergrößter Loyalität Kim Il Sung und Kim Jong Il als ewige Führer hoch zu verehren. Ihre Ideen über die Jugendbewegung sind zum Siegesbanner der Jugendbewegung und zum Hauptkompass für die Stärkung und Weiterentwicklung des Jugendverbandes zu nehmen und alle Arbeiten davon durchdrungen zu sein, ihre Ideen und Führungsverdienste zu verfechten und zu verteidigen und die von ihnen hinterlassenen Hinweise todesmutig durchzusetzen.

Der Jugendverband hat gemäß den Anforderungen der Periode des Sprungs bei der Verwirklichung der koreanischen revolutionären Sache die Arbeit zur Durchsetzung des einheitlichen Führungssystems der Partei unablässig zu vertiefen, damit eine strenge Disziplin und Ordnung herrscht, in der alle Fragen beim Ausbau des Verbandes und in seiner Tätigkeit nach den einheitlichen Entscheidungen des ZK der Partei behandelt und die Beschlüsse und Anordnungen der Partei von seinem Zentralvorstand bis hin zur untersten Ebene rechtzeitig weitergeleitet und unverzüglich und konsequent ausgeführt werden.

Der Jugendverband muss die ideologische Erziehung der Jugendlichen als die Hauptsache im Auge behalten und sie alle zu wahren zuverlässigen Kimilsungisten und Kimjongilisten entwickeln.

Er ist eine Organisation zur ideologischen Erziehung, und seine Hauptaufgabe besteht in der ideologischen Erziehung der Jugend. Wenn seine Organisationen lediglich in Veranstaltungen oder wirtschaftlich-sachlicher Arbeit aufgehen und ihre Hauptpflicht, die ideologische Erziehung der Verbandsmitglieder, vernachlässigen, ist es unmöglich, die Jugend zu verlässlichen Fortsetzern der Revolution zu entwickeln, und es könnte die Grundlage der Jugendarbeit wackeln und der Jugendverband zu einer entkräfteten Organisation werden.

Das Hauptziel der Jugenderziehung besteht darin, alle Jugendlichen zu wahren Kimilsungisten und Kimjongilisten heranzubilden.

Der Nährstoff hierfür ist die revolutionäre Ideologie unserer Partei und der revolutionäre Geist von Paektu. Der Jugendverband sollte allen Jugendlichen die Juche-Ideologie, das revolutionäre Gedankengut unserer Partei, und den revolutionären Geist von Paektu bis ins Mark einpflanzen, somit sie zu der Sache der Partei treuen, ideologisch gefestigten und überzeugten Menschen und standhaften Kämpfern der Selbsthilfe und der eigenen Stärkung entwickeln und erreichen, dass überall, wo sie leben und arbeiten, die Seele und der Geist von Paektu pulsieren.

Alle Organisationen des Jugendverbandes müssen die von der Partei dargelegte Erziehung in fünf Aspekten als Hauptinhalt der ideologischen Erziehung für die Heranbildung der Jugend zu Kimilsungisten und Kimjongilisten in den Griff bekommen und sie durch alle Formen und Anlässe der ideologischen Erziehung substanziell durchführen.

Sie sollten ihre große Kraft für die Erziehung in der Größe unserer Führer aufbieten, um die Jugendlichen zu partei- und führertreuen Jugendavantgardisten zu entwickeln. Durch die weitere Vertiefung der Erziehung zum Kim-Jong-Il-Patriotismus, der Erziehung in der Überzeugung, der antiimperialistischen Klassenerziehung und der Moralerziehung sind alle Jugendlichen zu wahrhaften Patrioten mit flammender Vaterlandsliebe, zu glühenden Streitern und kühnen Klassenkämpfern mit unbeugsamer revolutionärer Überzeugung bzw. standhaftem antiimperialistischem Klassenbewusstsein und zu zivilisierten sozialen Menschen mit hohem kulturellem Bildungsniveau und erhabenen moralischen Charakterzügen heranzubilden.

In den Organisationen des Jugendverbandes muss das Erziehungssystem einschließlich der Schulungen und Vorträge substanziell funktionieren und seine Wirksamkeit maximal erhöht werden, damit allenthalben, wo es die Jugend gibt, die Stimme der Partei ununterbrochen erklingt und die Jugendlichen sich die revolutionäre Ideologie unserer Partei aneignen können, wie sie stets die frische Luft einatmen.

Die Jugenderziehung ist entsprechend dem Geschmack der Jugend neuartig und zügig durchzuführen. Entscheidend zu beseitigen ist die Abweichung, die ideologische Erziehung zwecks der Erfüllung der Pflichtzahl oder in schablonenhafter Weise zu leisten; sie ist gemäß den Besonderheiten der Jugend und den Anforderungen der Zeit neuartig, energisch und kämpferisch durchzuführen. Solche wahrheitsgetreuen und hochwirksamen Erziehungsmethoden, die im Herzen des jungen Volkes eine verwandte Saite zum Klingen bringen und jugendlichen Enthusiasmus aufsteigen lassen, sind aktiv zu erforschen und anzuwenden.

Die Organisationen des Jugendverbandes und die Jugendlichen haben beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates zur Vorhut und Stoßabteilung zu werden.

Der Aufbau eines starken sozialistischen Staates ist eine heilige Sache dafür, nach dem Konzept unserer großen Führer und der Partei auf dem Boden des Vaterlandes einen mächtigen sozialistischen Staat und ein prosperierendes Paradies des Volkes zu errichten. An der Spitze dieser Sache einen Weg zum Sturmangriff zu eröffnen, das ist eine gebührende Pflicht der Jugend, die eine kämpferische Reserve der Partei und die vitalste Formation unserer Gesellschaft ist.

Alle Jungen und Mädchen sollten die vom VII. Parteitag gestellten Kampfaufgaben aktiv unterstützen und im sinnvollen Kampf für die Errichtung eines starken sozialistischen Staates die wertvolle Ehre der heroischen Jugend unserer Epoche erstrahlen lassen.

„Lasst uns in der Generalaktion für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates Klugheit und Mut der heroischen Jugend in vollem Maße bekunden!“, das ist eine Kampflosung, die in der Gegenwart der Jugendverband und die Jugendlichen hochzuhalten haben.

Die Jugend muss die Führung unserer Partei für die Songun-Revolution aktiv unterstützen und zum Stoßtrupp im Kampf zur Verteidigung des sozialistischen Vaterlandes werden.

Sie ist die Vorhut der Songun-Revolution und die Hauptformation im Kampf zum Schutz des Vaterlandes. Alle jungen Menschen sind verpflichtet, sich die Idee unserer Partei über die Wertschätzung der Bewaffnung zu Herzen zu nehmen, die Verteidigung des Vaterlandes als die heiligste Pflicht und größten Patriotismus zu betrachten und sich mutig zum Kampf für den Schutz des sozialistischen Vaterlandes zu erheben. Die Jugendlichen in der Volksarmee und den Volkstruppen des Innern sollten als Vorpostensoldaten, die die antiimperialistische militärische Front, den ersten Lebensnerv unserer Revolution, verteidigen, die Waffe der Revolution und des Klassenkampfes fest in den Händen halten, die Verteidigungslinie des Vaterlandes und die sozialistische Ordnung uneinnehmbar schützen und neuen Siegesmythos im Entscheidungskampf gegen den US-Imperialismus, den Erbfeind unseres Volkes, schaffen, mit dem wir auf alle Fälle einmal kämpfen und den wir erledigen müssen.

Alle Schüler, Studenten und anderen Jugendlichen sollten mit flammender Vaterlandsliebe und standhaftem Geist zum Schutz des Vaterlandes aufrichtig an militärischen Übungen teilnehmen und sich im Ernstfall mit dem Gewehr in der Hand zum gesamtnationalen Widerstandskampf wie ein Mann erheben, um das liebe Vaterland, die eigene Heimat und Arbeitsstätte vor Aggressionen und Subversions- und Diversionsmachenschaften der Feinde zuverlässig zu schützen.

Der Kampf um die Verteidigung des Sozialismus ist eine militärische und zugleich ideologisch-geistige Auseinandersetzung mit den Feinden. Die Imperialisten und die anderen Reaktionäre manövrieren heute bösartig, um die Jugendlichen der neuen Generation zur Zielscheibe zu nehmen, sie degenerieren zu lassen und zu demoralisieren und somit unseren Sozialismus von innen her entarten zu lassen und zu zersetzen.

Alle jungen Menschen haben als Besitzer der starken ideologisch-geistigen Kräfte und der starken revolutionären Überzeugung den feindlichen Umtrieben zur ideologisch-kulturellen Infiltration hart entgegenzutreten, damit keinesfalls fremde Ideen und Kultur und abartige Lebensweise in unser Inneres einsickern. Die Organisationen des Jugendverbandes müssen unter den Jugendlichen die ideologische Erziehung und Auseinandersetzung mit großer Intensität durchführen und dadurch die im Blumengarten des Sozialismus unserer Prägung aufsprießenden Triebe von allerlei nichtsozialistischen und fremden Giftpflanzen im Keim mit der Wurzel ausrotten.

Unser Vaterland, das zurzeit auffallende Sprünge macht, ruft die Jugend zum Kampf für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates auf. Die Kampfplätze für die Schaffung des „Mallima-Tempos“, wo die Zeit verkürzt wird, sind ein Aktionsfeld der blutvollen Jugendlichen.

Die Jugendlichen sollten auf jedem Kampfplatz für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates das Banner der Priorität des eigenen Entwicklungspotenzials hochhalten und mit kühnem Angriffsgeist und jugendlichem Schneid neue Wundertaten und Innovationen unablässig vollbringen.

Ihnen obliegt es, bei der Verwirklichung der Fünfjahresstrategie für die staatliche Wirtschaftsentwicklung einen heißen Sturm des kollektiven Wettbewerbs zu bewirken, dadurch neue Normen und Rekorde aufzustellen und den ihnen übertragenen Volkswirtschaftsplan in jedem Tag, jedem Monat und Quartal überzuerfüllen.

Die Organisationen des Jugendverbandes haben verschiedene Massenbewegungen wie z. B. die Bewegung um den Preis „Fackel der Songun-Jugend“ und die Bewegung der Jugend-Stoßabteilungen rege zu entfalten, deren Vorzüge und Lebenskraft in der Praxis bewiesen wurden. Man muss die Bewegung des Überholens und des Nacheiferns und die Bewegung zum Austausch der Erfahrungen tatkräftig durchführen und eine heftige Flamme für die Schaffung der Großtaten auflodern lassen, damit an allen Orten, wo die Jugendlichen arbeiten, neue Wundertaten und Innovationen vollbracht werden und im ganzen Land die Jugendlichkeit herrscht.

Dem Jugendverband obliegt es, für die Wirtschaftsentwicklung und die Verbesserung des Volkslebens bedeutungsvolle wichtige Bauprojekte zu übernehmen und sie hervorragend fertig zu stellen und dadurch die Macht der Jugendstoßabteilung hoch zur Geltung zu bringen. Das Zentralkomitee der Partei hat vor, in Zukunft die Jugendstoßabteilungen zusammen mit den Bautruppen der Volksarmee an die Spitze zu stellen und somit eine große Blütezeit im Bauwesen einzuleiten. Die Jugendlichen sollten auf den Kampfplätzen zum umfassenden sozialistischen Aufbau, zu dem die Partei sie aufruft, voller Mut und Courage, in einem Zug Berge zu versetzen und das Meer zuzuschütten, auf diesem Boden mehr monumentale Bauwerke errichten, die nach dem Namen „Jugend“ benannt werden.

Wenn die Jugendlichen in Erwiderung des Parteiaufrufs die Macht der Jugendbautruppen demonstrierend voller Mut und in gehobener Stimmung voranschreiten, wird das ganze Land brodeln und die Sache zum Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates noch zügiger vorangehen.

Die Jugendlichen sollten beim Aufbau eines wissenschaftlich-technisch starken Landes Schrittmacher und Bahnbrecher werden.

In der Gegenwart, im Zeitalter der Wissenschaft und Technik, ist der Wettbewerb um die nationale Stärke eine Konkurrenz der Wissenschaft und Technik, und die Zukunft des starken aufblühenden Vaterlandes hängt davon ab, wie die Jugend, die für das Neue aufgeschlossen ist und vor schöpferischer Klugheit und Leidenschaft strotzt, sich tüchtig ins Zeug legt. Sie sollte in der vordersten Reihe der Schlacht mit Kopf und Technik jeden Tag ihrer Jugendzeit mit wertvollen Schöpfungen und Großtaten erstrahlen lassen und so der Zukunft des erstarkenden und aufblühenden Vaterlandes näher rücken.

Die jungen Wissenschaftler und Techniker sollten ihren Fuß auf den eigenen Boden setzen und ihre Augen auf die Welt richten und für den Kampf um die Erreichung der Spitze mit dem Ziel, unser Land baldigst auf die Position einer Wissenschafts- und Technologienation aufsteigen zu lassen, ihre schöpferische Klugheit und Leidenschaft voll einsetzen. Die Jugendlichen haben bei der Verwirklichung der Entwicklung des gesamten Volkes zu wissenschaftlich-technischen Talenten an der Spitze zu stehen, Meister für schöpferische Rationalisierungsvorschläge und technische Innovationen zu werden und zur Modernisierung der Produktionstechnologien und zum Einsatz von einheimischen Roh- und Brennstoffen und Ausrüstungen aktiv beizutragen. Die lernende und studierende Jugend sollte keinen Augenblick Bücher aus der Hand lassen und fleißig lernen, sich Kenntnisse aneignen und sich zuverlässig darauf vorbereiten, mit Spitzenwissenschaft und -technik zum Erstarken und Aufblühen des Vaterlandes beizutragen.

Die Jugendlichen müssen Schöpfer der sozialistischen Zivilisation und Avantgarde des Aufbaus eines zivilisierten starken Landes werden.

Sie haben eine Kern- und Vorhutrolle dabei zu spielen, alle Bereiche der sozialistischen Kultur wie Literatur, Kunst und Sport allseitig zur Blüte zu bringen und weiterzuentwickeln und dadurch unser Land so schnell wie möglich zu einem starken zivilisierten sozialistischen Land aufzubauen.

Alle jungen Menschen sollten voller nationaler Würde und Stolz darauf, dass unsere Kultur und Lebensweise am besten sind, alle geistigen und materiellen Hinterlassenschaften der vorangegangenen Generationen für wertvoll halten und die sozialistische Kultur unserer Prägung weiter erstrahlen lassen. Es ist zu erreichen, dass allenthalben, wo Jungen und Mädchen leben und arbeiten, entsprechend den Anforderungen des Zeitalters, in dem der Generalmarsch zum Aufbau eines starken sozialistischen Staates zügig vorangeht, die Kultur der heroischen Jugend zur vollen Blüte kommt und Revolutions- und Kampflieder erklingen.

Unter den Jugendlichen ist ein energischer Kampf zu entfalten, um strenge moralische Disziplin und Ordnung durchzusetzen. Sie alle sind dazu anzuhalten, die revolutionären Vorkämpfer zu ehren, die Lehrer und älteren Menschen zu respektieren, die Geschlossenheit des Kollektivs und die Eintracht der Familie zu fördern und die öffentliche Moral und Lebensordnung bewusst einzuhalten.

Die Jugendlichen sollten einen heißen Sturm des Massen- und Wehrsports bewirken, mit gesundem und starkem Körper zum Aufbau der Wirtschaft und der Landesverteidigung beitragen und bei der Ausgestaltung des ganzen Landes zu sozialistischen Landschaften an der Spitze stehen.

Die Jugendlichen sind verpflichtet, um die selbstständige Vereinigung des Vaterlandes und die Verwirklichung der Souveränität in der Welt aktiv zu ringen.

An der Spitze der Realisierung der großen nationalen Sache, dem lange Zeit andauernden Leiden der nationalen Spaltung ein Ende zu setzen und auf diesem Boden einen würdevollen und prosperierenden starken Einheitsstaat zu errichten, müssen selbstverständlich die Jugendlichen, Söhne und Töchter der Nation und die Zukunft des Vaterlandes, stehen.

Alle koreanischen Jugendlichen im Norden, im Süden und im Ausland sollten unter dem hoch erhobenen Banner der nationalen Selbstständigkeit und des großen nationalen Zusammenschlusses auf dem Weg der Vereinigung und Vaterlandsliebe ihre Willen und Herzen vereinen, durch solidarische Verbundenheit kämpfen und so die Störmachenschaften der US-Imperialisten und der Antivereinigungskräfte vereiteln und einen breiten Weg zur Vereinigung des Vaterlandes eröffnen.

Der Jugendverband und die Jugendlichen sollten die drei Chartas für die Vereinigung des Vaterlandes, die historische Gemeinsame Nord-Süd-Erklärung vom 15. Juni und die Deklaration vom 4. Oktober, welche unsere großen Führer schufen, als ein großes Programm für die Vereinigung des Vaterlandes hochhalten und im Kampf um die Erreichung der selbstständigen Vereinigung des Landes an der Spitze stehen und den Kampf der südkoreanischen Jugendlichen und Studenten gegen die USA und für die Souveränität, für die Vereinigung des Vaterlandes und den patriotischen Kampf der koreanischen Jugendlichen im Ausland aktiv unterstützen und sich mit ihnen solidarisieren.

Die südkoreanischen Jugendlichen und Studenten sind gefordert, die Machenschaften der USA und der ihnen willfährigen Kräfte zur Entfesselung eines Aggressionskrieges mit dem Ziel, unsere Nation mit einem nuklearen Inferno zu überziehen, zu unterbinden und zum Scheitern zu bringen, den Kampf für die Achtung und Ausführung der historischen gemeinsamen Vereinbarungen der Nation kühn zu entfalten und dadurch eine neue Phase für die Entwicklung der Nord-Süd-Beziehungen und die Vereinigung des Vaterlandes einzuleiten.

Die koreanischen Jugendlichen in Japan und im Ausland sollten die Würde und den Stolz darauf, Angehörige der würdevollen koreanischen Nation zu sein, tief beherzigen und einen besonderen Beitrag zur selbstständigen Vereinigung des Vaterlandes und zur patriotischen Sache für das Aufblühen und Gedeihen des sozialistischen Vaterlandes leisten.

Die koreanische Jugendbewegung steht in enger Verbindung mit der Jugendbewegung der Welt, und der Kimilsungistisch-Kimjongilistische Jugendverband steht vor der wichtigen Aufgabe, unter dem Banner des Antiimperialismus und der Souveränität den Zusammenschluss und die Zusammenarbeit mit den für die Souveränität eintretenden fortschrittlichen Jugendlichen der Welt zu festigen und so zur Verwirklichung der echten internationalen Gerechtigkeit und der souveränen Sache in der Welt beizutragen.

Der Jugendverband hat das außenpolitische Ideal und Prinzip unserer Partei durchzusetzen, so die antiimperialistische Solidarität, Freundschaft und Geschlossenheit mit der progressiven Jugend der Welt zu verstärken und zur weiteren Konsolidierung und Entwicklung der Weltjugendbewegung aktiv beizutragen. Ihm obliegt es, im Kampf der Jugendlichen für die Souveränität und Gerechtigkeit als Muster und Vorhut tatkräftig voranzuschreiten und dadurch die Macht unseres jugendstarken Landes vor aller Welt zu veranschaulichen.

Um die höchste Glanzzeit der kimilsungistisch-kimjongilistischen Jugendbewegung einzuleiten, muss der Jugendverband seine Organisationen festigen und ihre kämpferische Funktion und Rolle allseitig verstärken.

Er ist eine politische Organisation, die die Jugendlichen zur Reserve der Partei und zu Fortsetzern der koreanischen revolutionären Sache heranbildet, und der unmittelbare Träger der Jugendbewegung. Nur wenn seine Organisationen stark sind und ihre kämpferische Macht stark zur Geltung kommt, ist es möglich, gemäß der Idee und Absicht der Partei die Jugendbewegung mit Vitalität voranzubringen.

Der Jugendverband hat einen heftigen Sturm für die Festigung seiner Organisationen zu bewirken und dadurch sie alle zu Organisationen mit starker Organisiertheit, Diszipliniertheit, Geschlossenheit und Kampfkraft wie auch zur elitären Jugendformation zu entwickeln.

In den Organisationen des Jugendverbandes sind ein revolutionäres Arbeitssystem und eine revolutionäre Disziplin konsequent herzustellen.

Im Jugendverband sind ein wohl geordnetes Arbeitssystem und ebensolche Ordnung zu schaffen, wonach seine Organisationen aller Ebenen ihre eigenen Beschlüsse und Anordnungen für die Durchsetzung der Richtlinien der Partei mit aller Konsequenz ausführen und rechtzeitig über die Ergebnisse berichten und die übergeordneten Organisationen die Tätigkeiten der untergeordneten Organisationen regelmäßig in Erfahrung bringen und erfassen und entsprechende Maßnahmen treffen. Es gilt, im ganzen Verband – vom Zentralvorstand bis hin zu den Grundorganisationen – eine strenge Disziplin durchzusetzen, alle Arbeiten gemäß den Richtlinien der Partei und den Anforderungen der statutarischen Normen des Verbandes durchzuführen.

Das Hauptkettenglied für die Festigung des Jugendverbandes besteht darin, die Grundorganisationen, die untersten Organisationen und die Hauptkampfeinheiten des Jugendverbandes, zu stärken. In allen Jugendverbandsvorständen muss man sich regelmäßig in die Grundorganisationen begeben, das Niveau und die Tatkraft derer Funktionäre erhöhen und ihnen verantwortlich helfen, damit sie die Arbeit mit den Mitgliedern des Verbandes wirksam leisten. Insbesondere die Verbandsorganisationen der Städte und Kreise, die untersten anleitenden Einheiten des Jugendverbandes, sollten die Arbeit der Grundorganisationen richtig erfassen und anleiten und ihnen aktiv helfen.

Die Organisationen des Jugendverbandes müssen unter ihren Mitgliedern das Organisationsleben verstärken, damit der Prozess des Organisationslebens zum Prozess einer revolutionären Schule der Jugendlichen wird, die die jungen Menschen revolutionär erzieht und stählt.

Das Organisationsleben im Jugendverband ist ein sinn- und wertvolles politisches Leben, in dem die Jugendlichen ihrem edlen politischen Leben als Mitglieder des Kimilsungistisch-Kimjongilistischen Jugendverbandes zu großer Ausstrahlung verhelfen.

Die Organisationen des Jugendverbandes müssen unter ihren Mitgliedern eine revolutionäre Atmosphäre des Organisationslebens schaffen, damit sie alle in der Organisation des Jugendverbandes Mutter ihres politischen Lebens sehen und am Verbandsleben bewusst teilnehmen. Es gilt, das Organisationsleben im Verband zu reglementieren und eine strikte organisatorische Disziplin herzustellen, damit unter den Jugendlichen die Erscheinungen – widerwillige Teilnahme am Organisationsleben oder Fernbleiben davon – niemals auftreten. Man muss das Verbandsleben eng mit der Erfüllung der revolutionären Aufgaben verbinden, damit die Ergebnisse dieses Lebens in der Erfüllung der revolutionären Aufgaben zum Ausdruck kommen.

Der Jugendverband hat seine große Kraft dafür aufzubieten, die Kinderorganisation, seine Ablösung, zu festigen und ihre Mitglieder gut zu erziehen.

Die Mitglieder der Kinderorganisation sind die Stützpfeiler, die unser künftiges Land auf sich nehmen werden, und die Stärkung der Kinderorganisation ist eine wichtige Pflicht des Jugendverbandes.

Zurzeit fürchten die Feinde am meisten, dass der Stafettenstab unserer Revolution zuverlässig weitergetragen wird. Alle Vorstände des Jugendverbandes müssen die Anleitung der Arbeit der Kinderorganisation in ihre Arbeit verwandeln und bei der Erziehung von deren Mitgliedern die schulische, familiäre und gesellschaftliche Erziehung miteinander eng verbinden und dadurch alle Mitglieder und Kollektive der Kinderorganisation als treue Kindergarde unserer Partei vorbereiten.

Es ist unumgänglich, die Reihe der Funktionäre des Jugendverbandes zu festigen und ihre Verantwortlichkeit und Rolle weiter zu verstärken.

Ob die Jugendverbandsarbeit entsprechend der Absicht der Partei folgerichtig vorangeht oder nicht, hängt voll und ganz von den Funktionären des Jugendverbandes, den Herren der Jugendarbeit, ab. Wenn sie zu Lokomotiven und befähigten politischen Aktivisten werden, die die Jugendlichen dazu lenken, der Partei folgend stets geradeaus und tatkräftig vorwärtszuschreiten, wird sich die fünf Millionen zählende Jugendformation zu einer stählernen Avantgarde ohne einen Blindgänger festigen.

Der Jugendverband sollte entsprechend der Realität, in der der Generationswechsel der Verbandsfunktionäre unablässig erfolgt, ihre Reihen mit den Kernkräften der Jugendlichen, die politisch-ideologisch zuverlässig sind und im praktischen Kampf gestählt wurden, rechtzeitig auffüllen und sie erneuern. Der Jugendverband hat seine große Kraft für die Ausbildung der Nachwuchsfunktionäre einzusetzen.

Alle Jugendverbandsfunktionäre sind verpflichtet, sich ihrer Aufgabe bei der Einleitung der höchsten Blütezeit der kimilsungistisch-kimjongilistischen Jugendbewegung klar bewusst zu werden und sie ausgezeichnet zu erfüllen.

Sie sollten glühende Verfechter, aktive Propagandisten und konsequente Durchsetzer der Idee und Richtlinie unserer großen Führer und unserer Partei über die Wertschätzung der Jugend werden.

Sie sind dazu aufgerufen, sich mit dieser Idee und Richtlinie gründlich auszurüsten, und die Jugendarbeit konsequent auf der Basis der Hinweise von Kim Il Sung und Kim Jong Il und der Ideologie der Partei durchzuführen und die jugendarbeitbezogenen Richtlinien der Partei todesmutig durchzusetzen.

Sie sollten selbstlose Kämpfer, ungewöhnliche Enthusiasten und beharrliche Praktiker werden, die sich für die Entwicklung der Verbandstätigkeiten mit Leib und Seele einsetzen.

Sie müssen stets über die Entwicklung der Verbandstätigkeit nachdenken, dafür ihr Können und ihren Elan voll einsetzen und mit vollem Tatendrang und Unternehmungsgeist ihre Arbeit neuartig wie auch innovativ organisieren und verrichten. Sie sollten jede Arbeit so großzügig planen, dass die jugendlichen Herzen heftig schlagen, und sie mit solcher Courage und solchem Mut, die einmal in Angriff genommene Sache unbedingt zu erledigen, auch wenn der Himmel einstürzen mag, beharrlich forcieren und um jeden Preis ein Resultat erzielen.

Die Jugendverbandsfunktionäre sind aufgefordert, Bannerträger des Kampfes zu werden, die an der Spitze der Reihen eine Bresche zum Vorstoß schlagen, und in allen Aspekten ein Spiegel der Verbandsmitglieder zu werden.

Sie haben sich auf dem pulsierenden Kampfplatz voll einzusetzen, bei allen schwierigen und harten Arbeiten allen voran die Ärmel hochzukrempeln und so die Verbandsmitglieder nicht mit Worten, sondern mit praktischem Beispiel zu Kampf und Großtaten aufzurufen. Sie sollten bei der Ausführung der revolutionären Aufgaben und im Organisationsleben den Verbandsmitgliedern ein Vorbild sein und im Alltagsleben schlicht, bescheiden und unbestechlich auftreten.

Bei einem Jugendverbandsfunktionär kommt es darauf an, für die Verbandsmitglieder vertrauter ältester Bruder bzw. vertraute älteste Schwester zu sein, der bzw. die sie wie seine Blutsverwandten liebt und sie umsorgt sowie mit ihnen Freud und Leid teilt.

Die Jugendverbandsfunktionäre sollten mit glühender Kameradenliebe das politische Leben der Verbandsmitglieder verantworten und schützen sowie mit ihnen Freude und Trauer teilen. Sie sind verpflichtet, den Verbandsmitgliedern selbstlos zu dienen, sich um sie zu kümmern und sie mitzureißen, damit keiner von ihnen zurückgeblieben ist, sondern sie alle der Partei folgend geradeaus voranschreiten.

Ein Jugendverbandsfunktionär sollte Alleskönner werden, der kenntnisreich ist und hohes Organisationstalent, Tatkraft und hohes kulturelles Bildungsniveau in sich vereint.

Die Jugendverbandsfunktionäre sollten durch eifriges Lernen und eigene Anstrengungen reiche Kenntnisse über verschiedene Bereiche erwerben, in der sachlichen Arbeit des Jugendverbandes bewandert sein und sich die Methoden und Künste zur Erziehung und Mobilisierung der Verbandsmitglieder aneignen. Sie sollten dazu fähig sein, gut zu singen und zu tanzen sowie eine motivierende Rede ausgezeichnet zu halten.

Die parteimäßige Anleitung der Tätigkeiten des Jugendverbandes ist weiter zu verbessern und zu verstärken.

Die Arbeit mit den Jugendlichen ist ein Teil der Parteiarbeit, und es ist für die Parteiorganisationen und -funktionäre eine wichtige Aufgabe, die Jugendverbandstätigkeiten aktiv zu unterstützen und richtig anzuleiten.

Die Parteiorganisationen und -funktionäre sind verpflichtet, sich die Absicht des ZK der Partei zur Wertschätzung der Jugendarbeit zutiefst bewusst zu machen und die parteipolitische bzw. politische Anleitung zu vertiefen, damit die Jugendverbandsarbeit in ihrer jeweiligen Ortschaft und Arbeitseinheit entsprechend der Idee und Absicht der Partei folgerichtig vorangeht.

Die Parteiorganisationen und -funktionäre sollten für die Erziehung der Jugendlichen keinen Aufwand scheuen, sie mit sorgsamen Mutterherzen lieben und ohne Unterschiede behandeln und sich liebevoll um ihre Arbeit und ihr Alltagsleben kümmern.

Eine besondere Aufmerksamkeit ist auf die Arbeit mit den Jugendverbandsfunktionären zu richten.

Die Parteiorganisationen und -funktionäre haben die Jugendverbandsfunktionäre verantwortungsbewusst zu erziehen und ihnen gute Arbeitsbedingungen zu gewähren, damit sie sich der Jugendarbeit voll und ganz widmen können. Man sollte die vorbildlichen Jugendarbeiter in die Partei aufnehmen und sie bevorzugt zum Parteifunktionär befördern, damit alle Jugendverbandsfunktionäre mit großem Ehrgefühl und Stolz ihr ganzes Können und ihren ganzen Enthusiasmus für die Verbandstätigkeit einsetzen können.

In der ganzen Partei ist die Arbeit dafür zu entfalten, die Vorzeige- bzw. Mustereinheiten für die parteimäßige Anleitung der Jugendverbandstätigkeiten zu schaffen und diese zu verallgemeinern, sodass es eine Atmosphäre der PdAK wird, die Jugendlichen zu lieben und die Jugendverbandstätigkeiten aktiv zu unterstützen.

Das ganze Land sollte von einer Atmosphäre der Wertschätzung der Jugend und der Liebe zur Jugend erfüllt sein.

Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige und große Angelegenheit, die mit der Zukunft unserer Partei, unseres Staates und unseres Sozialismus zusammenhängt, und ihre Erziehung ist eine den ganzen Staat und das ganze Volk einbeziehende Arbeit. Nicht nur die Parteifunktionäre, sondern auch alle Funktionäre und Werktätigen in der Gesellschaft sollten Erzieher und Vormünder der Kinder und Jugendlichen werden, sie richtig beeinflussen und bei jugendarbeitbezogenen Fragen aktiv helfen, damit die Angehörigen unserer neuen Generation unter Anleitung und Hilfe des ganzen Staates und der ganzen Gesellschaft zu zuverlässigen Fortsetzern der Revolution heranwachsen können.

Genossen Delegierte!

Vor dem Kimilsungistisch-Kimjongilistischen Jugendverband und den Jugendlichen, die auf dem vom ZK unserer Partei gewiesenen Kurs der koreanischen Revolution stürmisch voranschreiten, liegt eine helle Zukunft, und die Perspektive der koreanischen Jugendbewegung ist grenzenlos hoffnungsvoll.

Kämpfen wir alle voller Tatkraft für die Vollendung unserer sozialistischen Sache, für die Umgestaltung des Jugendverbandes getreu dem Kimilsungismus-Kimjongilismus und dem lichtvollen Morgen des jugendstarken Landes entgegen!

Ruhm den fünf Millionen klugen, mutigen und vertrauenswürdigen Jugendavantgardisten!


Naenara, August 2016

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt