Unveränderte Haltung - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Unveränderte Haltung

Aktuelles aus der DVR Korea > Politik - Was für ein Land ist die DVRK? > Internationale Beziehungen > Russland > Über die UdSSR

Nachdem viel Zeit seit dem Ableben des Präsidenten Kim Il Sung verstrichen war, schlug ein Mitglied des Politbüros des ZK der PdAK vor, nun eine Veranstaltung zur Erhebung des Lenkers Kim Jong Il zur höchsten Position der Partei und des Staates durchzuführen.

Mit ernstem Ton lehnte er entschieden diesen Vorschlag ab, wies darauf hin, dass die trauernden Wehklageklänge niemals in Jubelrufe verwandelt werden dürften, und sagte:

„Die Kommunisten haben lediglich die Revolution zu verwirklichen, egal, welches Amt sie bekleiden. …
Ich hielt mich stets als einen Soldaten des verehrten Führers. Ich werde unverändert sowohl zu seinen Lebzeiten als auch heute nach seinem Ableben als sein Soldat sein revolutionäres Werk fortsetzen und vollenden.“

Er versank kurz in Nachdenken und dachte daran zurück, dass Revisionisten wie Chruschtschow angetreten waren und die moralische Pflichttreue der Revolutionäre gewissenlos angeschwärzt hatten.

Chruschtschow lobpreiste Stalin zu dessen Lebzeiten als „unsterbliches Genie“, gab sich als dessen „treuen Schüler“ aus und rief laut wie kein zweiter bei jeder Gelegenheit: „Hoch lebe Stalin!“. Als aber Stalin verstorben war, nahm er auf verschwörerischem Wege die höchsten Positionen der Partei und des Staates ein, zog ihn als „tyrannischen Diktator“ und „Despoten“ in den Dreck und verleumdete unter dem Vorwand des Kampfes gegen den „Personenkult“ die Verdienste Stalins beim sozialistischen Aufbau in der Sowjetunion und im Vaterländischen Krieg. Die modernen Revisionisten mit Chruschtschow an der Spitze beseitigten ausnahmslos den Namen Stalins von Städten, Fabriken, Institutionen, Kolchosen, Sowchosen und Straßen sowie seine Denkmäler. Letztlich verübten sie sogar die verwerfliche Tat, Stalins sterbliche Hülle aus dem Mausoleum auf dem Roten Platz herauszunehmen und zu verbrennen. Die modernen Sozialdemokraten übertrafen beim persönlichen Angriff auf Führer der vorangegangenen Generationen und bei der Vernichtung von deren Verdiensten die modernen Revisionisten. Während die modernen Revisionisten hauptsächlich unter dem Schutz der Maske namens „Leninsche Prinzipien“ Stalin angriffen, ließen die modernen Sozialdemokraten selbst diese Maske fallen und verunglimpften, verleumdeten und beleidigten sogar Marx, Engels und Lenin voller Gehässigkeit. …

Voller Schmerz blickte er auf diese Tatsachen zurück und setzte mit entschiedenem Ton in seinen Ausführungen fort:

Wir sollten nicht die Nerven dafür strapazieren, jemanden an die Spitze zu stellen, sondern uns den Kopf nur darüber zerbrechen, wie wir das vom Präsidenten Kim Il Sung eingeleitete koreanische revolutionäre Werk verfechten, verteidigen und auf glänzende Weise fortsetzen und vollenden können. Wir haben einzig und allein auf dem von ihm beschrittenen Weg der Revolution unverändert zu gehen und unsere ganze Kraft auf die Verwirklichung seines Werkes zu konzentrieren



Naenara, Dez. 2014


© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt