Unbesiegbare revolutionäre Eliteformation - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Unbesiegbare revolutionäre Eliteformation

Unbesiegbare revolutionäre Eliteformation

Seitdem Kim Il Sung die Koreanische Volksarmee (KVA) gegründet hatte, jährt es sich zum 70. Mal. In den vergangenen 70 Jahren demonstrierte die KVA mit stets siegreicher Bewaffnung der Revolution und Klasse trotz allerlei Herausforderungen der Geschichte und mitten in jedwedem Sturmwind voll die Macht der starken Revolutionsarmee, die sich durch klaren revolutionären Charakter, kämpferischen Geist und ungewöhnliche Stärke auszeichnet.

Die KVA ist die Armee der unbesiegbaren Partei, die an der Spitze die Partei und Revolution verteidigt und zuverlässig unterstützt hat, und ein eherner Stützpunkt der Revolution.

In der koreanischen Revolution war die KVA eine Festung der PdAK und der erste Bannerträger, der die rote Fahne hoch flattern lässt. Als die parteifeindlichen und konterrevolutionären Sektierer während der schweren Nachkriegszeit die Partei frontal herausforderten, fegte die KVA als erste Stoßtruppe unter lauten Klängen vom Gesang der Verteidigung des Führers sie unversöhnlich hinweg. In jedem schwierigen Jahrzehnt der Revolution verteidigte sie mit revolutionärer Überzeugung von Paektu als die erste Gardeformation die Kontinuität der Revolution und Führung standhaft. Auch als in manchen Ländern die „Entideologisierung“ und „Apolitisierung“ der Armee in Umlauf gesetzt wurden, blieb die KVA ihrer ersten Mission als wahre Armee des Führers und der Partei grenzenlos treu und demonstrierte ihre Macht, sich bei der Verteidigung des Führers und der Revolution als Munition und Bombe aufzuopfern, als die Armeen in verschiedenen Ländern zum Spielball der Feinde unter der Maske des „Volkes“ wurden. In der ruhmreichen wie auch in der Prüfungszeit erhob unsere Volksarmee als Erste das Banner der todesmutigen Verteidigung des Führers hoch und verteidigte an der Spitze standhaft den Lebensnerv der koreanischen Revolution. Das ist das größte Verdienst von ihren Verdiensten um die Revolution. Die Überzeugung der Volksarmee, dass sie im Interesse der Partei und des Volkes auf ewig existieren muss, ist stets unbeirrt.

Die KVA ist Verteidiger der Gerechtigkeit, der in dem Konfrontationskampf mit dem Imperialismus nur den steten Sieg davongetragen und die Würde und Souveränität der Nation ehrenvoll geschützt hat.

Die Geschichte des sozialistischen Aufbaus in der DVR Korea war die stets siegreiche Geschichte bei der Konfrontation mit dem mächtigen Imperialismus. Eine stets siegreiche und große Geschichte der DVR Korea bedeutet eben die Unbesiegbarkeit und Macht der KVA.

Im vergangenen Vaterländischen Befreiungskrieg, der als Konfrontation zwischen einem Infanteriegewehr und einer Atombombe betrachtet werden kann, schuf die KVA das nie da gewesene Wunder, mit der politisch-ideologischen, der strategisch-taktischen und der moralischen Überlegenheit den US-Imperialismus, besiegt zu haben, der sich als den „Stärksten“ in der Welt aufspielte. In über 60 Jahren danach konnte die DVR Korea einem Unheil eines Krieges, der hunderte Male ausbrechen könne, rechtzeitig Herr werden und das Schicksal des Vaterlandes und der Nation zuverlässig verteidigen. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Volksarmee mit unbesiegbarer Macht die Aggressionsmachenschaften der vereinten imperialistischen Kräfte mit dem US-Imperialismus als Rädelsführer auf Schritt und Tritt durchkreuzt hat.

Es gibt keine Feinde, die der Volksarmee mit reichen Erfahrungen des revolutionären antiimperialistischen Krieges, den stolzerfüllten Traditionen der Unbesiegbarkeit, den Kämpfern, die jeweils hundert Gegner zu schlagen fähig sind, und der machtvollen Kampffähigkeit gewachsen sind. Die DVR Korea, die von der KVA verteidigt wird, ist auf ewig uneinnehmbare Festung.

Die KVA ist die Avantgarde und Stoßabteilung, die sich hingebungsvoll für das Erstarken und Gedeihen des Vaterlandes und für das Glück des Volkes einsetzt und den Vormarschweg des sozialistischen Aufbaus öffnet.

„Wir nehmen die Landesverteidigung wie auch den sozialistischen Aufbau auf uns!“ – das ist die patriotische Losung, die nur die KVA hoch hält. Seit unsere Volksarmee sich mit dem Wort „Volk“ bezeichnete, hinterließ sie deutliche Spuren nicht nur als Verteidiger des Vaterlandes, sondern auch beim Aufbau des aufblühenden Vaterlandes als Schöpfer des Glücks des Volkes.

In den 1990er Jahren, in den der DVR Korea die schlimmsten Umständen bevorstanden, schuf die KVA den erhabenen revolutionären Geist und ebensolche Kultur, die das Zeitalter repräsentieren, und verwandelte in den wichtigen Volkswirtschaftsbereichen das Unglück in Glück und die Unmöglichkeit in Möglichkeit. Zahlreiche Wundertaten an der vordersten Front des großen Aufschwungs im neuen Jahrhundert sind eine kostbare Frucht des selbstlosen Kampfes der Volksarmee und deren Geistes – dem Volk selbstlos zu dienen. Auch im neuen Juche-Jahrhundert vollbrachte sie mit dem Angriffstempo der Armee, deren jeder Angehörige allein hundert Feinde zu schlagen fähig ist, gleichsam der Erschaffung der Welt gleichkommende Umwälzungen – Morgen anders, Abend anders – und sozialistische Landschaften, wo die beste Zivilisation auf höchstem Niveau realisiert wurde. In hoher Flamme des Ringens um die Durchsetzung der Ideologie der Partei und den Schutz derer Politik schafft sie an der Spitze eine neue Geschichte des Goldberges, der goldenen Ährenfelder und des goldenen Meeres.

Unter der Führung des hoch verehrten Obersten Lenkers Kim Jong Un, des vom Himmel geschenkten und ungewöhnlichen Heerführers, wird die KVA auch künftig ihre Macht als die in der Welt stärkste revolutionäre Armee weiterhin demonstrieren und im Konfrontationskampf mit den USA und beim Aufbau des starken sozialistischen Staates hervorragende Heldentaten zur Geltung bringen.


Naenara, Februar 2018

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt