Pandemiebekämpfung - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Pandemiebekämpfung


Beschützer des Schicksals

Als im Mai ins unsere Landesinnere das bösartige Virus eingeführt wurde, gab es niemanden, die vor den erstmaligen großen Unruhen nach der Staatsgründung nicht verlegt waren. Aber unser Staat setzte sofort das höchste Notfallvorsorgesystem in Gang, ergriff rechtzeitige und günstigste Maßnahmen dazu, die Krise zu überwinden, darunter Verwaltung der Ausbreitung der Pandemie, Versperrung der Ursachen der Ausbreitung und Stabilisierung des Lebens des Volkes, und entfaltete todesmutigen Kampf und erzielte in kurzer Zeit den großen Sieg im Kampf der höchsten Notfallvorsorge.

Hierin sind die ganze Seele und Kraft und Anstrengungen des Genossen Kim Jong Un eingeprägt, der sich darüber informierte, dass die Fieberkrankheit, die augenblicklich das ganze Land heimsuchte, gerade die bösartige Pandemie ist, und sich seitdem keinen Augenblick beruhigte und selbstlos hingab.

In dieser Zeit berief er die Sitzungen der Politbüros des ZK der Partei hintereinander folgend ein, um das Leben des wertvollen Volkes zu schützen, legte persönlich von erster bis zehnter und hunderter Maßnahme und Methode vor, suchte die Kampfplätze für Vorsorge auf und gab deutliche Wege hin.

Er ließ die staatliche Notfallvorsorge ins höchste Notfallvorsorgesystem übergehen, starke Maßnahmen zur Absperrung und Blockade der einzelnen Gebiete und zur Abtrennung der einzelnen Arbeitseinheiten einleiten, auf den staatlichen Vorrat an Arzneimitteln zurückgreifen und zu versorgen. Auf Sonderbefehl der Zentralen Militärkommission der Partei kommandierte er die Kämpfer im Bereich Militärarzt der KVA in die Apotheken der Hauptstadt ab und gab ausführliche Hinweise, sogar die Dateien über Eigenschaften des bösartigen Virus, Erfahrungen und Methoden bei Behandlungen per Zeitungen, TV und Rundfunk breit vorzustellen und zu propagieren.

In harten 91 Tagen las er bezüglich der Vorsorge ungefähr 1 772 Akte von 22 956 Seiten.

Er sagte, für uns sei noch gefährlicher Feind als bösartiges Virus eben unwissenschaftliche Angst, Mangel an Überzeugung und Abulie. Und gestützt auf die stark Organisiertheit, in der das Volk einstimmig geschlossen ist, und das hohe politische Bewusstsein und hohe Wachsamkeit des Volkes, welche im langwierigen Kampf gegen Pandemie geschaffen und gestählt wurden, ergriff er mutige und offensive Maßnahmen, die Krise umzukehren.

Er stiftete dem Hauptquartier-Komitee der Partei die in seiner Familie vorbereiteten Medikamente im Entschluss, immer mit dem Volk das Schicksal zu teilen, und zum Wunsch, dass schnell wie möglich in allen Familien Frieden und Lächeln kommt, und schlug vor, diese an schwierige Familien zu schicken. Er begab sich in Apotheken der Hauptstadt, wo viele Menschen, die mit Fieberkranken Kontakt hatten, ununterbrochen besuchen, unterstrich, dass alle Funktionäre in der Seele, die Sicherheit und das Wohlergehen des Vaterlandes und des Volkes voll und ganz zu verantworten, dem Volk selbstlos dienen sollten.

Vor kurzem bemerkte er sinnvoll, dass der Schutz der Gesundheit und des Lebens des Volkes eben gilt, unsere Staatsordnung und unsere Staatsmacht zu schützen.

In mehr als 90 Tagen des Kampfes gegen Pandemie verweigerte unser Volk noch einmal.

Dass wir vor nichts zu fürchten haben, da wir den Generalsekretär verehren, Beschützer und Verteidiger unseres Schicksals, der das Volk umarmt und vor allen Schwierigkeiten der Welt schützt.

Naenara, 2022-09-11

© 2003 – 2023 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt