Mit der Flagge der Republik - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Mit der Flagge der Republik

Aktuelles aus der DVR Korea > Aus der Geschichte Koreas > 20. Jahrhundert > Gründung der DVR Korea (1948)

Am 9. September Juche 37 (1948) wurde die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) gegründet. Seitdem legte das koreanische Volk mit der flatternden Flagge der Republik einen vom stolzerfüllten Sieg und Ruhm gekrönten Weg zurück.

Lange Zeit irrte Korea in den rückständigen feudalen Fesseln umher. Wegen seiner zu schwachen Staatsmacht wurde es am Anfang des 20. Jahrhunderts von den japanischen Imperialisten militärisch besetzt und dazu gezwungen, 40 Jahre lang das Dasein heimatloser Sklaven zu fristen. Erst nach der Gründung der Republik konnte Korea, dessen Licht auf der Weltkarte verloren gegangen war, als würdiger souveräner und unabhängiger Staat auf dem internationalen Schauplatz auftreten und seine Staatsmacht allseitig verstärken und nachhaltig demonstrieren.

Die DVRK vollbrachte in den 1950er Jahren historische Wundertaten, bewaffnete Aggressoren aus den 16 Staaten wie die USA, die sich prahlerisch als „stärkste Macht“ der Welt bezeichneten, und südkoreanische Marionetten besiegt zu haben. Nach dem Koreakrieg plauderten die USA, die DVRK könne nicht in 100 Jahren wieder erstehen. Aber Korea beseitigte nur in 3 Jahren völlig die Kriegsschäden und errichtete im Jahr Juche 47 (1958) die sozialistische Ordnung.

In den vergangenen 1960er Jahren, als hemmungslose Willkür der Großmachtchauvinisten innerhalb der sozialistischen Bewegung herrschte, hielt sich Korea noch fester an dem Kurs auf Souveränität, Selbstständigkeit und Selbstschutz. In allen komplizierten und zugespitzten internationalen Fragen hielt es sich stets an der Souveränität fest. Nach dem Kurs auf den Aufbau der selbstständigen nationalen Wirtschaft verwandelte es sich in nur 14 Jahren in sozialistischen Industriestaat und schaffte eine solide wirtschaftliche Basis, die von den wirtschaftlichen Erschütterungen unabhängig ist. Gestützt auf diese Wirtschaftsbasis konnten in den 1980er Jahren damals fortgeschrittene Maschinen und Ausrüstungen wie die 10 000-Tonnen-Presse und die große Luftverflüssigungsanlage hergestellt und innerhalb kurzer Frist von 5 Jahren durch die Abriegelung der offenen See in einer Breite von acht Kilometern das weltweite Westmeerschleusenkomplex errichtet werden. Zudem wurde schon vor 40 Jahren Steuersystem völlig abgeschafft. Und im Bereich sozialistische Kultur wie Sport, Literatur und Kunst wurde eine Blütezeit eingeleitet.

Seit 1960er Jahren wurde nach dem Kurs auf parallele Entwicklung der Wirtschaft und des Militärwesens große Kraft für Verstärkung der zum Selbstschutz fähigen Verteidigungsmacht eingesetzt. So wurde Korea in eine militärische Macht der Welt verwandelt. In den Zig Jahre dauernden Konfrontationen zwischen der DVRK und den USA, darunter bei Vorfällen des bewaffneten US-Spionageschiffs „Pueblo“ und des großen US-Spionageflugzeuges „EC-121“ in den 1960er Jahren und beim Vorfall in Panmunjom in 1970er Jahren, trat Korea immer als Sieger hervor.

Auch Ende der 1980er Jahren und Anfang der 1990er Jahren, als in den osteuropäischen Ländern wie der ehemaligen UdSSR hintereinander der Sozialismus zusammenbrach, verteidigte Korea zuverlässig das Ideal des Sozialismus. Und in den 1990er Jahren, in der schwierigsten Zeit der Geschichte der Republik, versetzte es mit dem Start des ersten künstlichen Erdsatelliten „Kwangmyongsong 1“ (August 1998) die Welt in Erstaunen und begann mit dem Aufbau des starken aufblühenden sozialistischen Staates.

Die Republik verwandelte sich in das Land, wo der Wohlstand des Volkes systematisch erhöht wird, in das Land, wo das gesamte Volk kostenlos lernen und das unentgeltliche medizinische Betreuungssystem eingeführt wird, und ins Land, wo die Blütezeit der Kunst eingeleite wird. Deswegen sind viele Menschen der Welt auf dieses Land neidisch.

Heutzutage werden überall im ganzen Land moderne Produktionsbasen und kulturell-hygienische Einrichtungen errichtet, was das Aussehen des starken aufblühenden sozialistischen Staates noch deutlicher zeigt, in dem das Volk in naher Zukunft das noch zivilisiertere und glücklichere Leben genießen wird.

Auch künftig wird das koreanische Volk unter der Führung von Kim Jong Un mit der flatternden Flagge der Republik, Symbol des Sieges und Ruhmes, voller Energie voran, um den endgültigen Sieg beim Aufbau des starken aufblühenden Staates näher zu rücken.


Naenara, Sept. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt