Marmorskulpturen "Seelöwe" - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Marmorskulpturen "Seelöwe"

Die Schiffs- und Handelsfirma Corasia in Singapur schenkte am 10. April Juche 76 (1987) dem Präsidenten Kim Il Sung die Marmorskulpturen "Seelöwe". Zu seinem 75. Geburtstag beschloss die Firma, ihm die Marmorskulpturen, die den "Seelöwen", Symbol von Singapur, darstellen, zu schenken. So beauftragte sie ihre zwei Angestellten damit, zwei Stück Skulpturen auf dem höchsten Niveau anzufertigen. Die Singapurer halten den Seelöwen für ein nützliches Tier, das das Böse zurückweist und den Frieden und das Gedeihen bringt. Beide Marmorskupturen "Seelöwe" sind gleichförmig. Ihre Höhe beträgt 99 cm, und davon ist die der steinernen Stütze 20 cm. Die Stütze ist 81 cm breit und 41 cm lang. An der Vorderseite gibt es eine Kupferplatte mit dem Widmungsschreiben. Darin heisst es: "Herzlichsten Glückwunsch zum 75. Geburtstag vom Präsidenten Kim Il Sung. Den 15. April. 1987, Vorstandsmitglieder und Angestellte der Schiffs- und Handelsfirma Corasia in Singapur".


Stimme Koreas, Okt. 2014

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt