Koreanischer Hilfsverein für Kinder - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Koreanischer Hilfsverein für Kinder

Der Koreanische Hilfsverein für Kinder wurde im November Juche 102 (2013) gegründet.

Dieser Verein ist eine Nichtregierungsorganisation, die sich darum bemüht, Grundrechte der Kinder zu verteidigen und Hilfeleistungen für Verbesserung von deren Gesundheit, Ernährung, intelligenter Entwicklung und Lebensbedingungen durchzuführen, sodass sich alle Kinder der guten Gesundheit und des glücklichen Lebens erfreuen. In seinen Tätigkeiten benachteiligt er nicht die Kinder wegen ihrer politischen Ansicht, Glaubensbekenntnis, Rasse, Nationalität, Alters und Geschlecht sowie Körperbehinderung.

Er hat seinen Hauptsitz im Pyongyanger Stadtbezirk Taedonggang, Hauptstadt der DVRK.

Er richtet erstrangige Aufmerksamkeit darauf, die Grundrechte der Kinder wie Rechte auf Leben, Schutz und Bildung und Rechte darauf, in der gefahrlosen Situation heranzuwachsen und Literatur und Kunst nach Herzenslust zu genießen, und die Mittel für Ausübung dieser Rechte zu propagieren.

Er betreibt auch Zweigstellen, seine Kinderhospitale, wandernde Klinik und Informationsbüros. Und sie strengen sich dafür an, die Kinderheime und -krippen im ganzen Land zu unterstützen.

Er richtet auch ein besonderes Augenmerk darauf, die Forderungen derjenigen zu befriedigen, die Informationen über Gesundheit, Ernährung, Bildung und Verbesserung der Lebensbedingungen der Kinder und betreffende Hilfeleistungen nicht genügend erhalten können.

Er führt in ihren Unterstützungstätigkeiten eine aktive Zusammenarbeit mit den Institutionen der Regierung, NGOs und internationalen Organisationen durch und gibt Auskünfte über Ziel und Arbeiten des Vereins.

Er strengt sich dafür an, zur Durchsetzung der Politik der Regierung der Republik für Wertlegung auf Kinder aktiv beizutragen.


Naenara, April 2015

© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt