Koreanischer Fonds für Behinderte und Waisenkinder - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Koreanischer Fonds für Behinderte und Waisenkinder

Der Koreanische Fonds für Behinderte und Waisenkinder, gegr. im Januar Juche 99 (2010), befindet sich im Pyongyanger Stadtbezirk Pothonggang.



Er ist eine NGO, die in der DVR Korea Rechte der Behinderten und Waisenkinder des Säuglings-, Kinderheims und der Schulen verfechtet und deren Gesundheit und Wohlleben fördert.



Er sucht nach den persönlichen und materiellen Ressourcen im In- und Ausland, setzt sie aktiv ein und entfaltet verschiedene Arbeiten, darunter Errichtung des Betriebes für Behinderte.

Er leistet qualitätsgerechte medizinische Dienstleistungen wie rehabilitative Therapie für die Behinderten und Waisenkinder und verbessert nach dem Alter und Wachstum Ernährungslage und Lebensmilieu. Er richtet große Aufmerksamkeit auch auf die Tätigkeiten dafür, die Bedingungen des verschiedenen materiellen und kulturellen Lebens wie Sport und Kunst zu schaffen, sodass sie am gesellschaftlichen und kulturellen Leben nach Herzenslust teilnehmen können.

Die Verbesserung des Milieus für die Bildung der Behinderten und die Berufsbildung nach den Eigenschaften und Anlagen der Behinderten, darunter Maschinenbau, Montage der elektronischen Erzeugnisse, Anfertigung der Kleiderstücke, Zahnprothese und Massage, sind seine wichtige Tätigkeiten.

Der Fonds arbeitet mit den Nationalvereinen in Bezug auf Behinderten und Waisenkinder, den internationalen und den humanitären Organisationen, die die Stiftung und Zusammenarbeit zum Schutz der Behinderten und Waisenkinder hoffen, und den einzelnen Persönlichkeiten im In- und Ausland aktiv zusammen. Er leistet auch für die Entwicklung des Schutzes der Behinderten und Waisenkinder auswärtige Tätigkeiten.

Durch mannigfaltige internationale Zusammenarbeit und die Tätigkeiten des Fonds verfechtet er die Rechte auf Existenz, Schutz und Entwicklung der Behinderten und Waisenkinder und strengt aktiv dafür an, die Qualität ihres Lebens zu verbessern.


Naenara, Okt. 2014





© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt