Kim Jong Un: Rede vom 08.09.2022 - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Kim Jong Un: Rede vom 08.09.2022


Politische Rede des verehrten Genossen Kim Jong Un auf der 7. Tagung der Obersten Volksversammlung der DVRK in der XIV. Legislaturperiode

8. September Juche 111 (2022)







Liebe Zuhörer!

Auf dieser 7. Tagung der Obersten Volksversammlung in der XIV. Legislaturperiode, welche vor dem Gründungstag unserer Republik, unseres ruhmreichen Vaterlandes, abgehalten wird, wurden rechtliche Waffen geschaffen, die für die Verwirklichung der wichtigen Partei- und Staatspolitiken von großer Bedeutung sind.

Besonders wurde nach dem einmütigen Willen des koreanischen Volkes das Gesetz in Bezug auf die Politik für die staatlichen Atomstreitkräfte verabschiedet. Das ist ein bemerkenswertes Ereignis, das vor aller Welt erklärte, dass wir rechtlich über die Kriegsabschreckungskraft als Verteidigungsmittel des Staates verfügen.

Hiermit wurde noch eine weitere wichtige historische Sache erreicht, dass ein politischer und systembedingter Apparat geschaffen wurde, der die ewige Sicherheit des Staates und Volkes und auch die Zukunft aller Generationen zuverlässig garantieren kann.

Ich erkennt an, dass in Anbetracht der vor unserer Revolution entstandenen gegenwärtigen Phase und der Entwicklungstendenz der Lage wie auch der Mission der Atomstreitkräfte unserer Republik in einer sehr wichtigen historischen Zeit die Politik für die Atomstreitkräfte gesetzlich verankert wurde, und bin Ihnen, Genossen Abgeordneten, dafür dankbar, dass Sie im verantwortungsvollsten Zeitpunkt den verantwortungsvollsten Beschluss einhellig verabschiedet haben.

Und ich entbiete Ihnen, Genossen Abgeordneten, die Sie als Vertreter des Volkes für die Konsolidierung der Staatsmacht und die Verwirklichung der auf dem VIII. Parteitag der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) gestellten Kampfziele Kraft, Weisheit und Enthusiasmus einsetzen, warme ermutigende Grüße.

Genossen!

Wenn der sozialistische Aufbau für die Verwirklichung der Souveränität der Volksmassen auf eine höhere Etappe vertieft wird, wird er auf größere Herausforderung und Widerstand des Imperialismus stoßen.

Solange der Imperialismus, der Aggression und Ausplünderung als sein Wesen und ein Mittel für sein Bestehen hat, existiert, kann der Herd eines Krieges nicht beseitigt werden, und in der Geschichtsentwicklung sind der Konflikt und Kampf zwischen dem nach Souveränität und Frieden strebenden Sozialismus und dem Imperialismus unvermeidlich.

Deshalb erweist es sich als das allerwichtigste und lebensnotwendige Erfordernis für die Erreichung der unaufhörlichen Entwicklung und Prosperität des Sozialismus, Bedingungen und Umfeld zu schaffen, unter denen jede aggressive Bedrohung wirkungslos ist. Hierfür muss man die absolute Kraft haben, die den Gegner überwältigen kann.

Unsere Republik hat als eine Festung des antiimperialistischen Kampfes, ja ein hartes Bollwerk des Sozialismus jeglicher Intervention und jedem Druck aller feindlichen Kräfte ungebrochen standgehalten, bereits nach ihrem Zeitplan den Aufbau der Selbstverteidigungskraft beharrlich vorangetrieben und dadurch der Zeit, in der die US-Imperialisten einseitig uns atomarer Bedrohung aussetzten, ein Ende gesetzt.

Heute haben wir die große historische Sache zustande gebracht, dass die Politik für die Atomstreitkräfte vollständig gesetzlich verankert wurde.

Das ist eine deutlichere Demonstration der souveränen Entschlossenheit der Regierung unserer Republik und ihres standhaften Willens zur Verteidigung der Staatsmacht und der staatlichen Interessen.

Unsere Republik wurde seit der ersten Zeit ihres Bestehens von den USA, welterster Benutzer von Atomwaffen und weltgrößte Atommacht, nuklearer Erpressung ausgesetzt. Unsere Atomwaffen sind Abschreckungsmittel und absolute Waffen, die unsere Republik durch jahrzehntelangen harten und blutigen Kampf schuf, um ihre Würde und Sicherheit zuverlässig zu verteidigen und die Gefahr eines Nuklearkrieges völlig zu bannen.

Derzeit reden die USA unsinnige Sophisterei, dass unsere Atomwaffen und die Verstärkung der Selbstverteidigungskraft eine große Bedrohung für den Weltfrieden und die Sicherheit in der Region seien. Sie befassen sich damit, auf internationalem Schauplatz öffentliche Meinungen für die „Verteuflung“ der Regierung unserer Republik in Umlauf zu setzen. Und sie klammern sich hartnäckig unter Einsatz der ihnen willfährigen Kräfte an die in der Geschichte schlimmsten Sanktionen und Blockade sowie politisch-militärische Offensive, um uns psychologisch und physikalisch niederzuhalten.

Das von ihnen verfolgte Ziel besteht darin, unsere Atomwaffen selbst zu beseitigen, aber letzten Endes darin, uns Atomwaffen niederlegen zu lassen, uns zum Verzicht auf die Fähigkeit zur Ausübung des Rechts auf Selbstschutz zu zwingen oder uns zu schwächen, dadurch unsere Regierung irgendwann umzustürzen.

Sie versuchen, durch in der Geschichte größte Sanktionen und Blockade uns hartes Umfeld zu schaffen, uns zu zermürben, uns Ungewissheit und Bedrohung über das Umfeld für die stabile Entwicklung des Staates empfinden zu lassen. Damit wollen sie, dass wir über den Preis der Wahl von Atomwaffen nachdenken, die Unzufriedenheit der Bevölkerung mit der Partei und Regierung hervorgerufen wird und wir uns dazu genötigt sehen, selbst Atomwaffen niederzulegen.

Unsinn!

Das ist Fehlurteil und -kalkulation des Feindes.

Verhängt hundert, tausend Tage, zehn, ja hundert Jahre lang Sanktionen über uns!

Wir werden keinesfalls das Recht auf die Selbstverteidigung aufgeben, von dem das Existenzrecht des Landes und die künftige Sicherheit des Staates und Volkes abhängen, um jetzigen Schwierigkeiten – wenn auch kurze Zeit – zu entgehen und sie zu umgehen. Selbst wenn wir in jegliche schlimmste Lage geraten sollten, können wir in der von den USA geschaffenen politisch-militärischen Situation auf der Koreanischen Halbinsel niemals auf die Atomwaffen verzichten, haben wir doch die USA, unseren atomaren Gegner, mit Blick auf die Zukunft niederzuhalten.

Unser Volk weiß gut Bescheid über zahlreiche historische Vorfälle aus dem 20. und 21. Jahrhundert, bei denen viele Länder der abgedroschenen Predigt und Sophisterei der US-Imperialisten, ihren Sanktionen, ihrem Druck und ihrer militärischen Bedrohung nicht standhielten und durch falsche Wahl traurigen Untergang und tragisches Ende finden mussten.

Unsere Generation wird auf keinen Fall der listigen Predigt und dem hartnäckigen Druck der Feinde erliegen und nach dem sichtbaren Umfeld für das Wirtschaftsleben trachten, das mit dem Gegenwert für die Sicherheit der Regierung unserer Republik und der Nachwelt garantierende Atomwaffen verbessert wird, um ein eigenes Wohlleben von sich selbst zu suchen und bevorstehende Mühsale von heute zu vermeiden. Auch wenn wir alle erdenklichen Leiden erleiden müssen, werden wir unsere Wahl nicht wechseln.

So muss sie die größte und beharrlichste Generation in der Entwicklungsgeschichte unserer Republik bleiben.

Die USA können keineswegs ihre Versuche gegen unseren Staat verwirklichen und die Wahl unseres Volkes verändern.

Auf wessen Seite steht die Zeit überhaupt?

Zurzeit haben die Feinde es eilig, aber wir gar nicht. Wir können auch unter jetzigen Umständen ohne weiteres mit unserer eigenen Kraft und auf unsere Art und Weise leben.

Wegen der barbarischen Anti-Korea-Politik der USA verlängert sich die Zeit der Leiden, die unserem Volk auferlegt werden. Im geraden Verhältnis dazu wird unsere absolute Kraft weiterhin beschleunigt verstärkt und die ihnen widerfahrende Bedrohung der Sicherheit vergrößert.

Die Atomstreitkräfte unserer Republik werden ihre wichtige Mission verantwortungsbewusst erfüllen, um die ernste politisch-militärische Provokation der USA und der ihnen willfährigen Kräfte gegen unseren Staat zu hemmen und perspektivische Bedrohung zu bewältigen. Eben das wurde heute als ein Staatsgesetz festgeschrieben.

Unsere Republik legt größten Wert auf Souveränität, Selbstachtung und das Schicksal des Volkes, lässt diese gefährdende feindliche Handlungen niemals zu und tut unbedingt alles, wozu sie mal entschlossen ist. Deshalb kann sie die kühne politische Entscheidung treffen, die Politik für die Atomstreitkräfte des Staates rechtlich zu verankern.

Die Welt wird nochmals klar erkennen, welches Land heute, wo das Vormachtstreben vorherrscht, ein wahrer souveräner starker Staat und ein gerechter Staat ist, und wie stark die unwiderstehliche Macht unserer Republik ist, die den USA, dem Reich des Bösen, mit Fug und Recht entgegentritt.

Genossen!

Im Rückblick auf den harten und langen Weg, den unsere mit zwei Pistolen begonnene Revolution bis heute zurücklegte, fühle ich mich gerührt, weil mir viele auf diesem Weg zusammengefasste Geschichten in den Sinn kommen.

Die Erfolge sind wirklich groß, erscheinen mir aber noch schwerer und wertvoller, weil sie gegen uneigennützige Unterstützung, kostbares Blut und Schweiß und unbeschreibliche Leiden des ganzen Volkes getauscht wurden.

In Konfrontation mit vereinten imperialistischen Kräften die barbarischsten und tobenden Machenschaften zu Sanktionen und Erpressung allein zu vereiteln, die Atomstreitkräfte der Republik aufzubauen und die Kampfbereitschaft zu vollenden, das war in der Tat ein Entscheidungskampf auf Leben und Tod, bei dem man alle harten Leiden und Schwierigkeiten hinnehmen und erleiden muss.

Demgemäß mussten unsere lieben Bürger und Kinder den Gürtel umso enger schnallen und mehr Hunger leiden, und bei unseren sämtlichen wertvollen Familien wurde ungeheure Lebensnot verursacht.

Es war zwar eine unumgängliche Wahl für noch größeren Sieg, aber man musste auf allzu großen Preis gefasst sein. Es war ein von niemand beschrittener dornenvoller Weg, auf dem Ergebnisse nicht leicht vorauszusehen waren.

Aber unser Volk unterstützte absolut die Sache unserer Partei, die allein mit dem Vertrauen zum eigenen Volk begann, überwand alle erdenklichen Leiden bereitwillig und setzte sich mit einem Herzen und einer Seele dafür voller Energie ein.

Bei der Verwirklichung der großen historischen Sache zum Aufbau der Atomstreitkräfte des Staates erwarben sich unsere Wissenschaftler und Techniker große Verdienste. Aber ohne unser Volk, das alle so harten und andauernden Leiden durchhielt, sich niemals nachgab und fest an den Sieg glaubte, hätten wir den Weg zum Atombesitz nicht unbeirrt beschreiten und so den Tag nicht begrüßen können, an dem unsere Republik die Politik für die Atomstreitkräfte rechtlich verankert.

Die hervorragende und glühende Beharrlichkeit und Vaterlandsliebe, die nur unser Volk hat, ließen schließlich alle Schwierigkeiten überstehen und erhoben den Ruhm unseres Staates und die achtungswerte Würde, die man nicht anzutasten wagen kann, himmelhoch.

Im Namen der Partei und Regierung entbiete ich dem Volk des ganzen Landes herzlichste Dankesgrüße.

Genossen!

Es ist fürwahr von großer Bedeutung, dass in Widerspiegelung der einmütigen Meinungen und des unverrückbaren Willens des gesamten Volkes die Politik für die Atomstreitkräfte gesetzlich verankert wurde.

Hiermit wurde die Stellung unseres Staates als Atommacht irreversibel.

Wenn unsere Atompolitik wechseln will, sollten sich die Welt und das politisch-militärische Umfeld auf der Koreanischen Halbinsel verändern.

Es gibt keinesfalls Zuerst-Atomverzicht und -Denuklearisierung. Es ist keine Verhandlung dafür und nichts, was dabei getauscht und gehandelt werden kann.

Die Atomwaffen sind das Ansehen und Prestige unseres Staates, die absolute Kraft unserer Republik und großer Stolz des koreanischen Volkes.

Solange auf der Erde Atomwaffen existieren, der Imperialismus bleibt und die Machenschaften der USA und der ihnen willfährigen Horden gegen unsere Republik nicht aufhören, wird der Weg zur Verstärkung unserer Atomstreitkräfte nicht enden.

Es ist unser unerschütterlicher Standpunkt, dass die Atomstreitkräfte unserer Republik eben das Schicksal und die ewige Würde des Vaterlandes und Volkes darstellen.

Es wurde die Linie für keinen Rückzug gezogen, damit man über unsere Atomwaffen nicht mehr verhandeln kann. Hierin besteht die große Bedeutung der gesetzlichen Verankerung der Politik für die Atomstreitkräfte.

Mit dieser Verankerung wurden der friedliebende Standpunkt der Regierung unserer Republik und die Transparenz und Selbstverständlichkeit unserer Politik für die Atomstreitkräfte des Staates noch klarer.

Es ist ein Wunsch der Menschheit, in einer Welt ohne Aggression und Krieg in Frieden zu leben.

Aber der Frieden kommt nicht von selbst, nur weil man ihn wünscht. Er kann nur mit der Kraft, die die imperialistische Willkür bekämpfen kann, erkämpft und geschützt werden.

Dass unsere Republik die Politik für die Atomstreitkräfte rechtlich verankerte, ist ein gerechter Schlag gegen die Imperialisten, die Souveränität und Frieden verletzen und zerstören.

Die Atomstreitkräfte unserer Republik existieren und dienen nicht zur Einmischung in die inneren Angelegenheiten der anderen oder zur Erlangung einer Vormachtstellung, sondern zur Verteidigung unseres Territoriums und Volkes, unserer Selbstachtung vor der imperialistischen Gewaltherrschaft und zum Schutz des Friedens und der Sicherheit der Welt. Deshalb sind sie niemals eine Bedrohung für jenes Land und Volk, welche sich zu uns wohlwollend verhalten und den Frieden wünschen.

Wegen der Eigenschaften der Atomwaffen müssen die Normen und das Prinzip über ihre Pflege und Anwendung gesetzlich genau geregelt sein.

Ansonsten könnten sie im unkontrollierbaren Zustand für andere Zwecke oder die Verwirklichung ungesunder Interessen missbraucht werden und so im beliebigen Augenblick die Menschheit in fürchterliches nukleares Inferno treiben.

Unsere Republik hat in diesem Gesetz über die Politik für die Atomstreitkräfte die einzelnen Artikel wie z. B. Mission und Zusammensetzung der Atomstreitkräfte, Führung und Kontrolle über sie, Anwendungsprinzip und -bedingungen, sichere Erhaltung, Pflege und Schutz eindeutig festgelegt.

Deshalb entspricht es voll und ganz dem Wunsch der gerechtigkeits- und friedliebenden Völker, und künftig wird niemand unsere Atomstreitkräfte verleumden oder bezweifeln.

Es wurden rechtliche Waffen geschaffen, die den historischen Vormarsch für allseitige Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung zuverlässig garantieren können. Das ist mit den dieses Jahr erreichten stolzen Siegen und Erfolgen ein epochaler Anlass für außerordentliche Hebung des Kampfelans des ganzen Volkes.

In diesem Jahr steht die Regierung unserer Republik vor der wichtigen Aufgabe, einen glatten und breiten Weg zur Erfüllung des auf dem VIII. Parteitag aufgestellten Fünfjahresplans zu ebnen.

Bei der Verwirklichung dieser Sache wurde jede Arbeit von beispiellosen Schwierigkeiten und Bewährungsproben begleitet, aber unser Kampf war noch kühner und fortschrittlicher und zeitigte noch kostbarere Früchte.

Die bedrohliche öffentliche gesundheitliche Notlage, die uns seit der Gründung des Staates zum ersten Mal begegnete, wurde durch beharrlichen Kampf auf der Grundlage der einmütigen Geschlossenheit und Einheitlichkeit in kurzer Zeit überwunden, das ganze Land wieder in ein reines Gebiet verwandelt und somit die Sicherheit des Staates und Volkes geschützt. Das ist ein großer Sieg, den wir dieses Jahr erreichten.

Den Zweifel der ganzen Welt zurückweisend, schlossen wir den unerhörten Krieg gegen die Epidemie siegreich und schnell ab und demonstrierten dadurch die politisch-ideologische Macht und Überlegenheit der sozialistischen Gesellschaftsordnung in vollem Maße. Das bestärkte die Bürger des ganzen Landes in Zuversicht und Würde und trieb sie aktiv dazu an, sich um den sozialistischen Aufbau voller Vitalität anzustrengen.

Zu der Situation der höchsten prophylaktischen Krise kamen noch Naturkatastrophen hinzu. Aber das gesamte Volk strengte sich ohne geringsten Pessimismus, Entmutigung, Angst und Hoffnungslosigkeit noch mehr an und brachte aktuelle Ackerbauarbeiten, wichtige Bauprojekte und andere umfangreiche Kampfaufgaben dieses Jahres beharrlich voran. Das sind auch an Wunder grenzende Erfolge, auf die wir gebührenderweise stolz sein müssen.

Auch in den Bereichen der Schlüsselindustrie wie Metall-, Chemie-, Elektroenergie- und Kohleindustrie und Eisenbahntransportwesen – Stützpfeiler der selbstständigen Wirtschaft – und verschiedenen Bereichen, die mit der Verbesserung des Volkslebens unmittelbar zusammenhängen, wurden durch offensiven Kampf gute Erfolge bei der Erfüllung der Produktionspläne erzielt.

Die einheitliche Leitung und Verwaltung über die Wirtschaftsarbeit und alle anderen Staatsangelegenheiten werden vertieft und der sozialistische Charakter wiederhergestellt und perspektivische mittel- und langfristige Arbeiten mit Blick auf mehrere Jahrzehnte projektiert und vorangebracht. Dadurch werden Grundlagen für die Wirtschaftsentwicklung des Landes und die Hebung des Wohlstandes des Volkes geschaffen.

In diesem Jahr gab es auch in der Entwicklung der sozialistischen Kultur bedeutungsvolle Verbesserungen: Die wissenschaftlich-technischen Arbeiten werden nach praktischen Plänen und Zielen auf die Lösung von wirklichen Problemen fest umgestellt, und das Bildungswesen des Landes wird proportional und in Richtung der Ausbildung von tauglichen Talenten entwickelt. Im Gesundheitswesen wurden wertvolle praktische Erfahrungen dafür gesammelt, jeder prophylaktischen Krise und Gesundheitskrise zu begegnen.

Die im diesjährigen Kampf erreichten Siege und Erfolge beweisen deutlich, dass unsere Republik in allen Bereichen die subjektiven und objektiven Herausforderungen zurückschlägt und ohne Stagnation, Stillstand und Scheitern zur allseitigen Entwicklung und Prosperität ununterbrochen voranschreitet.

Genossen!

Unsere Republik, die das Banner der Souveränität und Gerechtigkeit hochhält, trägt vor der Zeit und Geschichte eine wichtige Mission. Diese erfordert noch mutigeren Kampf, Fortschritt und größeren Sieg.

Es ist zweifellos, dass alle reaktionären Kräfte vor der politischen Entscheidung unserer Republik, die die Politik für die Atomstreitkräfte als das Staatsgesetz verankerte, erschrecken und bestimmt noch verzweifelter und hartnäckiger vorgehen werden.

Solange sich der konstitutionelle Instinkt der feindlichen Kräfte, die sich einbilden, dass sie mit ihren abgenutzten Methoden wie Bedrohung, Erpressung, Sanktionen und Verlockung irgendwann unsere Atomstreitkräfte völlig auflösen und unsere Ordnung umstürzen können, nicht verändert, können die vor uns liegenden Herausforderungen und Hindernisse nicht beseitigt werden.

Die Welt wird sehen, wie die Wahl unseres Volkes für den Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates verteidigt wird, wie Korea seinen Entschluss in die Tat umsetzt und welche erstaunlichen Wundertaten sich auf diesem Boden ereignen.

In Bewährungsproben erstarkt unsere Republik weiter, erreicht weitere größere Siege und erfährt unablässige Entwicklung und Fortschritte. Das ist die ihr eigenen Merkmale, die sie auf dem von ihr zurückgelegten Weg bewies.

Nach diesem unveränderlichen Gesetz müssen wir auch in Zukunft weiterhin erstarken und auf dem von uns gewählten Weg ohne Kursänderung die gezielten Kampfaufgaben bedingungslos und vollkommen erfüllen.

Heute steht vor der Regierung unserer Republik die Aufgabe, die von der Partei aufgestellten Richtlinien und Politiken konsequent zu wahren und auszuführen und zugleich in allen Bereichen neue Innovationen und Entwicklungen zu vollbringen, die dem Prestige des Staates entsprechen.

Es ist die erste revolutionäre Aufgabe der Regierung unserer Republik, den Aufbau der staatlichen Verteidigungskraft zu bevorzugen und darauf größten Wert zu legen, dadurch die absolute Kraft bis ins Unendliche zu erhöhen und die Streitkräfte unserer Republik noch unbesiegbarer zu verstärken.

In Anbetracht der geopolitischen Besonderheit und der strategischen Stellung unseres Landes wie auch der vor unserer Revolution entstandenen gegenwärtigen Lage erweist sich die zuverlässige militärische Überlegenheit unseres Staates gegenüber den imperialistischen Aggressionskräften als ein unumgängliches Erfordernis.

Angesichts des Entwicklungsstandes der Landesverteidigung in bestimmten Bereichen, welchen wir in letzten Jahren veröffentlichten, verspürten die USA große Befürchtung, die bald ihnen bevorstehen wird, klammern sich jetzt an die verruchten Machenschaften zu Sanktionen und Blockade, setzen zugleich auf die Umgebung der Koreanischen Halbinsel ihre atomaren Angriffswaffen in großem Maßstab ein und verüben ernste bedrohliche bewaffnete Demonstration.

Auch die gegenwärtige „Regierung“ Südkoreas behauptet die räuberische Logik, dass sie uns niederhält, um die militärische Unterlegenheit ihrer Armee wiedergutzumachen. Und sie redet davon, dass sie die Ausführungskraft der „südkoreanisch-amerikanischen Abschreckungskraft gegen Expansion“ erhöht, um die südkoreanisch-amerikanische Bereitschaft zur gemeinsamen Verteidigung zu verstärken, und durch die Herstellung von so genannten „Drei Militärsystemen südkoreanischer Art“ die „Abschreckungskraft“ und „Fähigkeit zur Gegenwehr“ vergrößert. Unter diesen Vorwänden aktiviert sie gefährliche militärische Handlungen und die Modernisierung der Kriegsrüstungen, welche militärische Spannungen in der Region hervorrufen.

Die allgemeinen besorgniserregenden Situationen besagen, dass sich die militärische Lage in der Umgebung unseres Staates langwierig verschlechtert und deshalb wir darauf konsequent vorbereitet sein müssen.

Aber die durch feindliche Machenschaften verschärfte Lage schaffte uns umgekehrt gute Bedingungen und Umstände dafür, die militärische Kraft noch schneller sprunghaft zu entwickeln, und gewährte – es ist wichtiger – die Richtigkeit der Stärkung der Selbstverteidigungskraft und den unvermeidlichen Grund für deren vorrangige Verstärkung.

Das Ministerium für Nationale Verteidigung und die Verteidigungsindustrie unserer Republik werden die entstandene Phase zu einer sehr günstigen Chance für die Verstärkung der militärischen Kraft nehmen.

In Unterstützung der auf dem Parteitag dargelegten Strategie und Idee für die Entwicklung der Landesverteidigung muss unsere Verteidigungsindustrie ihre planmäßige Entwicklungsrichtung genau bewahren und die Entwicklung von dem modernen Krieg entsprechenden Waffen und Equipments der neuen Generation zügig aktivieren.

Es ist am wichtigsten, den Anwendungsraum von taktischen Kernwaffen unablässig auszubauen, die Vielfältigkeit von Anwendungsmitteln auf höherer Etappe zu verwirklichen und dadurch die nukleare Gefechtseinsatzbereitschaft allseitig zu verstärken, damit das kämpferische Vertrauen unserer Atomstreitkräfte und die Effektivität ihrer operativen Anwendung erhöht werden können.

Ferner gilt es, den kampfbereiten Einsatz von strategisch-taktischen Hightech-Waffensystemen ununterbrochen zu beschleunigen und alle Kräfte für außerordentliche Verstärkung der Kriegsabschreckungskraft des Landes einzusetzen.

Die unserem Staat eigene politisch-ideologische Macht ist zu verstärken und in allen Bereichen in vollem Maße zur Geltung zu bringen.

Das ganze Volk ist im Denken und Wollen, mit Tugenden und Liebe eng vereint und arbeitet mit aller Hingabe und ganzer Seele, um zum Erstarken und Aufblühen des Vaterlandes beizutragen. Das ist die nur unserem Land eigene Überlegenheit und Triebkraft, die alle großen Wunder auf diesem Boden hervorbringt.

Die Macht der einmütigen Geschlossenheit – die unwiderstehliche Kraft des Sozialismus unserer Prägung und die stärkste Waffe unseres Staates – ist im Denken und Wollen, in Moral und Pflichttreue weiter zu konsolidieren.

Es ist unerlässlich, die auf die Privilegierung der Volksmassen gerichteten Politik unserer Partei in den gesamten Staatsangelegenheiten wahrhaft durchzusetzen und die Machtausübung zu vertiefen, damit das gesamte Volk als Herr des Staates und der Gesellschaft an der Staatspolitik aktiv teilnimmt.

Man muss allen Mitgliedern der Gesellschaft Stolz und Selbstgefühl darauf, dass unsere Ideologie, unsere Ordnung, unsere Kultur und unser Leben am besten sind, tief einflößen und die kollektivistische Atmosphäre, die kommunistischen schönen Tugenden und Sitten unserer Gesellschaft weiter zur Entfaltung bringen.

Wenn das gesamte Volk als wahre sozialistische Werktätige lebt und kämpft, die zuerst an die Interessen des Staates und die gemeinsamen Interessen denken, die Bürgerpflichten aufrichtig erfüllen und sich für die Entwicklung und das Aufblühen des Landes mit aller Vaterlandsliebe einsetzen, wird unser Vaterland stets unerschütterlich erstarken und prosperieren.

Man muss große Kraft dafür aufbieten, alle Bürger und die Offiziere und Soldaten der Volksarmee zu avantgardistischen Kämpfern und Vorposten der Klasse vorzubereiten, die mit konsequenter Einstellung zum Hauptfeind und Auffassung gegen den Gegner das sozialistische Vaterland zuverlässig verteidigen, und dadurch unsere politisch-ideologische Position und Klassenbasis konsolidieren.

Die Regierung der Republik hat den Kampf dafür nachhaltig voranzutreiben, den Fünfjahresplan für die staatliche Wirtschaftsentwicklung zu erfüllen und dessen Erfolge auf die nächste Etappe auszubauen.

Ihre wichtigste revolutionäre Aufgabe besteht darin, den Fünfjahresplan unbedingt zu erfüllen, dadurch eine sichere Grundlage für die allseitige Entwicklung des Sozialismus unserer Prägung zu legen und die dringenden Probleme für die Verbesserung des Volkslebens, darunter das Nahrungsproblem und das Problem von Volksgebrauchsgütern, befriedigend zu lösen.

Der Fünfjahresplan hat zum Ziel, auf der Grundlage der wirtschaftlichen Sachlage und der realen Möglichkeiten des Landes nachhaltigen Wirtschaftsaufschwung und deutliche Verbesserung des Volkslebens zu erreichen.

Wenn der Fünfjahresplan in Erfüllung geht, werden das wirtschaftliche Arbeitssystem, die Verbindung zwischen den einzelnen Bereichen und die selbstständige Basis instand gesetzt und verstärkt, die gesamte Wirtschaft des Landes aufs Gleis des Wachstums gebracht und wirkliche Veränderungen in der Lösung des Ernährungs-, Bekleidungs- und Wohnungsproblems des Volkes herbeigeführt.

In letzten zwanzig Monaten wurden nach der Strategie der Instandsetzung und Verstärkung die Lebensader und die Einheitlichkeit der staatlichen Wirtschaft verstärkt, nicht wenige unrationelle Fragen in der Wirtschaftsleitung berichtigt, und die Normalisierung der Produktion, die Renovierung und Modernisierung und der Einsatz von einheimischen Rohstoffen und Materialien aktiv beschleunigt und der Bau von 50 000 Wohnungen in der Stadt Pyongyang, der Bau in den Bezirken und Dörfern tatkräftig vorangebracht, sodass eine feste Perspektive für die Lösung des Wohnungsproblems eröffnet wurde.

Wie auf dem VIII. Parteitag genannt wurde, ist es vorgesehen, dass Ende 2025 gegenüber 2020 die inländische Gesamtproduktion auf das über 1,4-Fache und die Produktion von Volksgebrauchsgütern auf das über 1,3-Fache steigt. Von dieser Warte aus wird die Erfüllung des Fünfjahresplans eine Garantie dafür, die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und die Verbesserung des Volkslebens zu fördern und voller Zuversicht zum grandiosen Kampf in der nächsten Etappe voranzuschreiten.

Die derzeit vor uns entstandenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten sind zwar hart, aber die Regierung der Republik, die für das Schicksal und Leben des Volkes verantwortlich ist, muss die richtige Kampfrichtung für die Erfüllung des Fünfjahresplans stellen und stark organisieren und durchsetzen und dadurch unbedingt erfolgreiche Ergebnisse herbeiführen.

Das Kabinett, Wirtschaftskommando des Landes, sollte in der Richtung, die gesamten wirtschaftlichen Arbeiten konsequent zu erfassen und gleichmäßig voranzutreiben, den wirtschaftlichen Aufbau und die Wirtschaftsentwicklung richtig koordinieren.

Da das Kabinett die wirtschaftlichen Arbeiten des Landes zusammenzufassen hat, ist es wichtig, die Planung und Leitung für die gleichzeitige und proportionale Steigerung und Entwicklung der gesamten Volkswirtschaft richtig durchzuführen.


Das Kabinett muss für die wichtigen Hauptbereiche, die Stamm und Wurzel der staatlichen Wirtschaft bilden, die Kraft aufbieten und zugleich für die anderen Wirtschaftszweige und das gesamte Volksleben mit großer Aufmerksamkeit und Verantwortlichkeit sorgen.

Es werden nach und nach starkes System und starke Ordnung hergestellt, wonach die wirtschaftliche Arbeit des Landes auf das Kabinett konzentriert wird. Demnach sollte man die gesamte Sachlage der Produktions- und Wirtschaftstätigkeiten fest in den Griff bekommen und rechtzeitig praktische Maßnahmen dafür einleiten, die organische Verbindung und Zusammenarbeit zwischen den wirtschaftlichen Bereichen richtig zuwege zu bringen und die zurückbleibenden Bereiche auf die Beine zu bringen, damit die Proportionalität, Reibungslosigkeit und Effizienz der staatlichen Wirtschaftsarbeit gewährleistet werden.

Weiterhin ist die große Kraft für die Agrarproduktion und die Entwicklung der Leichtindustrie einzusetzen, um das Nahrungsproblem und das Problem von Volksgebrauchsgütern in nächsten Jahren zu lösen.

Die ganze Wirtschaftspolitik unserer Partei und Regierung ist darauf gerichtet, den materiellen und wirtschaftlichen Bedarf des Volkes befriedigend zu decken und somit ihm ein wohlhabendes und glückliches Leben zu gewähren.

Auch der sozialistische Aufbau, den wir unentwegt vorantreiben, ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kampf dafür, eine vom Volk gewünschte und angestrebte ideale Gesellschaft zu errichten. Wenn sich dieser Kampf vertieft, muss er wirkliche Ergebnisse bringen, die das Volk am eigenen Leib verspüren kann.

Wenn die Grundfragen des Volkslebens nicht richtig gelöst werden und daher das Volk weiter Not leidet, ist solche wirtschaftliche Arbeit unnütz.

Die dringendste Aufgabe bei der Stabilisierung und Verbesserung des Volkslebens besteht darin, das Ernährungsproblem und das Problem von Gebrauchsgütern zu lösen.

Es gilt, im Zeitraum des Fünfjahresplans den staatlichen Getreideproduktionsplan unbedingt zu erfüllen, dadurch die Bevölkerung mit Nahrungsgütern ausreichend zu versorgen, die Produktion der Leichtindustrie qualitativ und quantitativ zu erhöhen und so die Frage von Grundbedarfsartikeln und Gewürzen befriedigend zu lösen.

Dafür ist es wichtig, den Ackerbau sicher zu betreiben, die Produktivität zu erhöhen, die Struktur der Getreideproduktion zu wechseln und den Getreideaufkauf und die Versorgung mit Nahrungsgütern zu verbessern.

Es ist vorgesehen, dass die Bedingungen und das Milieu für den Ackerbau immer ungünstiger werden. Deshalb sind entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Man muss die Revolution in der Saatgutgewinnung und die Einleitung von wissenschaftlich-technischen Maßnahmen als Hauptglieder beim Ackerbau im Auge behalten, damit unabhängig von Wetterumschlägen und Klimaveränderungen hohe und sichere Getreideerträge erzielt werden können. Das ganze Land muss durch Generalmobilmachung und Arbeitseinsätze die Dörfer unterstützen und für einjährigen Ackerbau nötige Materialien genügend bereitstellen.

Insbesondere die Funktionäre sollten die ungünstigen Klimabedingungen als eine vollendete Tatsache betrachten, die gesamte Agrarproduktion untersuchen und dementsprechend den Ackerbau wissenschaftlich und planmäßig anleiten.

Ein wichtiger Weg dazu, in der Agrarproduktion die Einseitigkeit zu verringern und den Grad der Stabilität zu erhöhen, besteht darin, die Bewässerungsanlagen wiederherzustellen und zu vervollkommnen.

Das ganze Land muss durch vollen Einsatz die kaputten oder veralteten Anlagen wiederaufbauen und instand setzen, erforderlichenfalls sie vermehren und auf diese Weise die Arbeit für die Renovierung von Bewässerungsanlagen in 2–3 Jahren unbedingt abschließen.

Von diesem Jahr an werden die Anbaufläche und Produktionsmenge bei Weizen vergrößert. Künftig sind sie jährlich weiter auszubauen und zugleich ist die Arbeit für die Lagerung und Verarbeitung von produziertem Weizen zu leisten, damit die Politik der Partei und Regierung für die Verbesserung der Struktur des Speiseplans der Bevölkerung Nutzen bringen kann.


Nach dem Programm für die revolutionäre Umwälzung in der Landwirtschaft in der neuen Zeit ist die Entwicklung der Dörfer zu forcieren.

Die Entwicklung der Dörfer stellt eben die Lösung der sozialistischen Agrarfrage und den Kampf zur Verteidigung des Sozialismus dar.

Wie im genannten Programm steht, besteht die vorrangige Aufgabe für die Entwicklung der Dörfer darin, die landwirtschaftlichen Werktätigen zu zivilisieren.

Nur wenn das Bewusstseinsniveau der landwirtschaftlichen Werktätigen, Herren der Revolution in der Landwirtschaft, erneuert wird, können sie mit richtiger Vorstellung von diesem Programm bei dessen Durchsetzung die Kernrolle, ja führende Rolle spielen und zur weiteren Prosperität und Entwicklung der sozialistischen Dörfer entsprechend den Anforderungen der sich rasch verändernden Zeit aktiv beitragen.

Um die Sphäre des ideologischen Bewusstseins der landwirtschaftlichen Werktätigen zu erweitern, sollte man den Dörfern Fortschrittlichkeit und Modernität verleihen.

Es ist erforderlich, in der Agrarproduktion die Verwissenschaftlichung, die Modernisierung, die Einführung der IT und die Mechanisierung der Landarbeiten auf hohem Niveau zu verwirklichen, die moderne Umgestaltung des Umfeldes der Agrarproduktion tatkräftig zu beschleunigen, dadurch im ideologischen Bewusstsein der landwirtschaftlichen Werktätigen Änderungen zu bewirken und alle Dörfer in reiche zu verwandeln.

Man muss mit dem Wohnungsbau als Hauptsache den Plan über den Aufbau der Dörfer gemäß den regionalen und zonalen Besonderheiten richtig aufstellen und ihn etappenweise perfekt erfüllen, damit die rapide Entwicklung der Dörfer unseres Landes wirklich sichtbar wird und den Bauern zum Nutzen gereicht.

Die Fischwirtschaft des Landes ist anzukurbeln, damit der Bevölkerung mehr Fische zuteilwerden.

Dem Bereich der Fischwirtschaft obliegt es, den Fischfang auf dem Meer und die Aquakultur in den Küstengewässern rege durchzuführen und zugleich verschiedenartige Fischzucht wie die Besetzung aller Fließgewässer und Seen mit Jungfischen und die Netzgehegefischzucht in großem Umfang und mit Ausdauer vorzunehmen.

Hierbei ist es wichtig, den Stand des Schutzes und der Vermehrung von fischwirtschaftlichen Ressourcen wissenschaftlich fundiert und regelmäßig zu untersuchen und auf dieser Grundlage die Produktion von Fischen und Meeresfrüchten planmäßig zu steigern.

Die revolutionäre Umwälzung in der Leichtindustrie für die Lösung des Problems von Gebrauchsgütern ist zu beschleunigen.


Die Verbesserung der Qualität von Gebrauchsgütern ist der Kern und die Hauptrichtung bei dieser Umwälzung.

Wenn man nur der Erfüllung des aktuellen Planes nachgeht, sich von Ansprüchen und Bestrebungen des mit jedem Tag zivilisiert werdenden Volkes abwendet und rückständige Bedarfsgüter weiter herstellt, wird die Sachlage der Leichtindustrie des Landes in einen Teufelskreis geraten, und ihre Entwicklung ist niemals zu erwarten.

Dem Bereich der Leichtindustrie obliegt es, den Horizont der Wissenschaftler, Techniker und Arbeiter zu erweitern, das Niveau ihrer technischen Qualifikation ständig zu erhöhen, hohe Anforderungen an die Bereitstellung von qualitativen Rohstoffen und Materialien, die Modernisierung der Produktionsprozesse und die Gütekontrolle zu stellen und auf der Basis der Einschätzung des Volkes als Maßstab die Qualität von Gebrauchsgütern konsequent zu garantieren.

Die örtliche Industrie des ganzen Landes ist anzukurbeln und so eine neue Zeit einzuleiten, in der sich die Provinzen umgestalten und selbstständig entwickeln.

Wenn die Betriebe der örtlichen Industrie in allen Städten und Kreisen ihrer Rolle gerecht werden, können bei der Wirtschaftsentwicklung des Landes und der Verbesserung des Volkslebens nicht wenige Probleme gelöst werden.

Die Arbeit dafür, die praktischen Erfahrungen des Kreises Kimhwa, der seine Betriebe der örtlichen Industrie modernisiert hat und mit eigenen Rohstoffressourcen seinen Bedarf deckt, auf die Städte und Kreise des ganzen Landes zu erweitern, ist beharrlich voranzubringen.

Diesbezüglich sollte man ein staatliches Fördergremium ins Leben rufen, das die Konstruktion, die Bauausführung und die anderen Arbeiten für die Modernisierung der Betriebe der örtlichen Industrie in den Städten und Kreisen in den Griff bekommen und vorantreiben soll.

Derzeit sind die Fähigkeiten der Städte und Kreise noch schwach, deshalb sollte man Maßnahmen zur Lieferung von Rohstoffen und Materialien treffen und anfangs Investitionen vornehmen, damit sie nach der Errichtung von modernen Betrieben der örtlichen Industrie auf eigenen Beinen stehen können.

Auch die Betriebe der örtlichen Industrie sollten für die Erhöhung der Qualität von Produkten vorrangige Kraft einsetzen, so zur Verbesserung des Volkslebens der jeweiligen Kreise einen praktischen Betrag leisten und durch die erweiterte Reproduktion aus eigener Kraft verwaltet werden.

Bei der Erfüllung des Fünfjahresplanes für die staatliche Wirtschaftsentwicklung muss die Schlüsselindustrie weiter als Bannerträger die gesamte Volkswirtschaft führen.

Die Schlüsselindustrie ist Grundstein und Stützpfeiler der selbstständigen Wirtschaft. Nur wenn es in diesem Bereich zum Produktionsaufschwung kommt, kann die gesamte Volkswirtschaft einen Aufstieg erleben und kann man der Wirtschaftsentwicklung in die nächste Etappe mit Sicherheit entgegensehen.

Deshalb haben die Partei und die Regierung bereits viele Finanzmittel investiert, um die metallurgische und chemische Industrie auf die Beine zu bringen, und haben vor, wirtschaftlich sachbezogene Maßnahmen für die Modernisierung, den Ausbau der Kapazitäten und die Normalisierung der Produktion in der Elektroenergieindustrie und anderen Bereichen der Schlüsselindustrie weiter einzuleiten.

Die Metall- und Chemieindustrie und die anderen Bereiche der Schlüsselindustrie sind verpflichtet, die Pläne nach der Strategie der Instandsetzung und Verstärkung beharrlich auszuführen, auf alle Fälle die Produktionspläne unentwegt zu erfüllen und so die Triebkraft und das Potenzial für das Wachstum und die Entwicklung der Volkswirtschaft noch stabiler zu machen.

Insbesondere sollte man die Arbeitskräftelenkung, die Wartung von Ausrüstungen und die technische Verwaltung regelmäßig und vorausschauend vornehmen, damit keine wirtschaftlichen Verluste infolge verschiedener Havarien von Ausrüstungen entstehen, und vom staatlichen Standpunkt aus die produktive und die konsumtive Verbindung verstärken, damit die Schlüsselindustriebereiche reibungslos in Gang sind.

Alle Bereiche und Einheiten der Volkswirtschaft müssen mit der Einstellung, dass Einsparung gleichsam Produktionssteigerung und Patriotismus ist, Arbeitskräfte, Energie, Materialien und Grundstücke maximal sparen, die Betriebsleitung und die Betriebsführung verbessern, damit der größte Nutzen gezogen werden kann, und so zur staatlichen Wirtschaftsentwicklung und zur Verbesserung des Volkslebens einen wirklichen Beitrag leisten.

Des Weiteren gilt es, die perspektivischen Arbeiten, die für die Wirtschaftsentwicklung des Landes und die Verbesserung des Volkslebens von großer Bedeutung sind, zu planen und zu organisieren und sie planmäßig und etappenweise voranzutreiben.

Unter dem Vorwand, dass die Wirtschaftslage des Landes schwierig ist, nur der aktuellen Produktion nachzugehen, das ist Selbsterhaltungstrieb, Rückzug und Ausdruck des Willens, nicht die Revolution durchzuführen.

Derjenige, der mit der Maxime kämpft, alle Arbeiten – ob klein oder groß – so zu planen und zu schaffen, dass unsere Nachwelt in ferner Zukunft zufriedenstellend genießen kann, ist eben ein wahrer Patriot.

Wenn man ehrlich für das Volk und für das Erstarken und Gedeihen des Vaterlandes dienen will, sollte man sich weit reichendes Ideal und Ziel setzen und den Kampf um dessen Verwirklichung gleichzeitig und beharrlich vorantreiben.

Für den Bau von 50 000 Wohnungen in der Stadt Pyongyang, den Bau der groß angelegten Gewächshausfarm und andere künftige Arbeiten zur Schaffung besserer Lebensbedingungen für das Volk ist weiterhin große Kraft aufzubieten.

Wenn wir auch in Zukunft weiter große Bauprojekte nach Belieben durchführen wollen, sollten wir in der Hauptstadt und den Bezirken Baumaterialproduktionsbasen mit großer Kapazität errichten und hochqualitative Baustoffe aus eigener Kraft herstellen und bereitstellen.

Durch den Kampf, perspektivische große Baupläne aufzustellen und erfolgreich fertig zu stellen, müssen wir den Entwicklungsstand und die lichtvolle Zukunft unseres Staates demonstrieren, in dem jahrhundertealte Wünsche des Volkes einer nach dem anderen glänzend in Erfüllung gehen.

Man sollte perspektivische Wirtschaftsarbeiten wie Bau eines das Ost- und Westmeer miteinander verbindenden Kanals wissenschaftlich fundiert berechnen und genaue Umsetzungspläne ausarbeiten, für begonnene Projekte staatlicherseits Kraft einsetzen und unbedingt den Erfolg erreichen.

Die wichtige Angelegenheit, die die Regierung der Republik in der Gegenwart tatkräftig voranzubringen hat, ist die Landespflege und der Katastrophenschutz.

Die enormen personellen und materiellen Schäden infolge der mit jedem Tag kritischer werdenden katastrophalen Wetterunbilden stellen weltweit ein heikles Problem dar, und auch bei uns kommt es jährlich zu Naturkatastrophen.

Die Wasserregulierung ist die Behandlung des Wetters, und die Regulierung der Flüsse ist eine mittel- und langfristige Arbeit.

Zurzeit beschränkt man die Flussregulierung darauf, die Flussbetten auszubaggern und die Flussufern zu befestigen. Man sollte einen wissenschaftlich fundierten mittel- und langfristigen Plan, nämlich die Wasserregulierungsstrategie ausarbeiten und in die Tat umsetzen.

Es ist notwendig, die Wasserregulierungskapazität von Flüssen und Wasserläufen des Landes genau zu untersuchen, auf dieser Grundlage Pufferungsstellen anzulegen, auf diese Weise das wasserwirtschaftliche Kontrollsystem zu vervollständigen und die Wasserwirtschaft zu verwissenschaftlichen.


Für die Minimierung der Naturkatastrophen ist große Kraft weiter auf die Verstärkung der staatlichen Fähigkeit zum Katastrophenschutz zu legen. Zunächst müssen alle Bezirke, Städte und Kreise für die Rettung der vom Hochwasser Betroffenen nötige Kräfte und Anlagen ausreichend einsatzbereit halten.

Die Landespflege und der Umweltschutz wie Kampf für die Wiederherstellung der Wälder, Bau von Anlagen für die Verhütung von Erdrutschen, Bau von Küstenschutzdämmen und Straßenausbesserung und Verwaltungsarbeiten sind im Landesmaßstab noch energischer voranzubringen.

Genossen!

Auf die Bildung, die Wissenschaft und Technik und das Gesundheitswesen Wert zu legen und für deren Entwicklung die Kraft aufzubieten, das ist die unbeirrte Politik der Regierung unserer Republik.

In der Gegenwart brauchen wir wie nie zuvor dringend mehr Talente, ja praktisch befähigte Talente und wissenschaftlich-technische Erfolge, welche zur Lösung der in der Wirklichkeit anfallenden Fragen beitragen.

Die Regierung unserer Republik hat die Strategie für die Ausbildung von Talenten und die Entwicklung von Wissenschaft und Technik als die Kernstrategie für die allseitige Prosperität des Staates in den Vordergrund zu stellen und deren Verwirklichung energisch voranzutreiben.

Zurzeit bleibt die Bildungsarbeit des Landes hinsichtlich des qualitativen Niveaus hinter dem weltweiten Entwicklungstrend und den Anforderungen der Zeit zurück.

Das Ziel der Bildung ist nicht auf die Ausbildung von tauglichen Talenten mit praktischer Fähigkeit gerichtet, sondern nur auf die Bildung um der Bildung selbst willen, ja für die Beurteilung der Zensuren beschränkt. Deshalb leistet die Bildung keine Hilfe für die Entwicklung des Staates.

Das Bildungswesen muss die Lehrfächer richtig festlegen, damit die Schüler Zeit und Mühe dafür aufwenden, sich mehr in der Praxis anwendbare lebendige Kenntnisse anzueignen, und die Qualität der allgemeinen zwölfjährigen Schulpflicht entschieden erhöhen und dadurch die Leistungen der Schüler bedeutend steigern.

Das Bildungsniveau der technischen Universitäten wie der Technischen Universität „Kim Chaek“ ist ständig zu erhöhen und aufs Weltniveau zu bringen, um alle Absolventen zu befähigten hervorragenden wissenschaftlich-technischen Talenten heranzubilden.

Die staatliche Kraft ist weiter darauf zu legen, allen Lehrern und Lernenden in der Hauptstadt und den Bezirken Bildungs-, Praktikums- und Lernbedingungen befriedigend zu gewährleisten.

Es gilt, das Niveau und die Rolle der Wissenschaft und Technik zu verstärken und die Ressourcen von technischen Talenten effektiv zu vermehren und zu verwalten.


Für die Entwicklung der Wissenschaft und Technik müssen die Forschungsmittel und Talente vorbereitet sein. Deshalb muss man immer hierauf staatliche Aufmerksamkeit richten und substanzielle Maßnahmen zur Lösung dieser Frage treffen.

Wie ich immer wieder betone, sollten sich die wissenschaftlichen Forschungsbereiche konsequent vor der Haltung hüten, bloß die Pflichtzahl zu erfüllen, und jedes Jahr wenigstens jeweils einige ordentliche wissenschaftlich-technische Erfolge hervorbringen, welche wirklich für die Entwicklung der Wirtschaft des Landes nützlich sind.

Alle Bereiche und Einheiten sollten sich regelmäßig nach dem Betriebsstand der Basen für die Verbreitung von Wissenschaft und Technik, wichtiger Stützpunkte für die Entwicklung des ganzen Volkes zu wissenschaftlich-technischen Talenten, erkundigen und substanziell bilanzieren, auf diese Weise die Arbeit für die Verbreitung von Wissenschaft und Technik ständig vertiefen und so die Massenbewegung für technische Innovationen aktivieren.


Folgerichtig ist die Arbeit dafür zu verrichten, landesweit die wissenschaftlich-technischen Erfolge gemeinsam anzuwenden, aufzunehmen und mitzuteilen, die Bedingungen zum Lesen der wissenschaftlich-technischen Informationen wie erforderlich zu gewährleisten, die vorbildlichen Arbeitseinheiten und Wissenschaftler und Techniker zu bevorzugen und zu würdigen, damit in der ganzen Gesellschaft die Atmosphäre der Wertschätzung von Wissenschaft und Technik herrscht.

Es ist unentbehrlich, die medizinischen Dienstleistungen weiter zu verbessern, um das Leben und die Gesundheit unseres Volkes zu schützen und zu fördern.

Während der diesmaligen öffentlichen gesundheitlichen Notlage wurde die gegenwärtige Sachlage unseres Gesundheitswesens allseitig beurteilt und die dringliche Notwendigkeit der Erhöhung seines Niveaus und seiner Fähigkeit nachgewiesen.

Mit der Einstellung, dass das Leben und die Gesundheit des Volkes das A und O sind, sind vor allem die dringenden Fragen bei den medizinischen Dienstleistungen zu lösen.

Da das Land nicht alle medizinischen Verbrauchsgüter aus eigener Kraft bereitstellen kann, sollte man die für die Behandlung und Gesundheitsförderung der Bevölkerung notwendigen medizinischen Verbrauchsgüter nötigenfalls durch Import genügend sichern.

Parallel dazu sind der Neubau und die Modernisierung von Pharmafabriken, Fabriken für medizinische Geräte und Betrieben für medizinische Verbrauchsgüter aktiv voranzutreiben, damit verschiedene Medikamente einschließlich unentbehrlicher medizinischer Verbrauchsgüter aus Eigenproduktion bereitgestellt werden können. Es sind planmäßig die Bezirks-, Stadt- und Kreiskrankenhäuser zu grunderneuern und die Apotheken zu standardisieren.

Im Gesundheitswesen sollten sich alle Ärzte und Krankenschwestern die Qualifikation und die kommunistischen Eigenschaften als Beschützer des Menschenlebens aneignen.

Man muss fördern, dass jeder den Medizinern in ihrer Geisteswelt des selbstlosen Einsatzes, die während der Bekämpfung des bösartigen Virus alle Menschen rührte, aktiv nacheifert, damit allenthalben im Land hervorragende Mediziner zu finden sind, die sich den wahren Sinn des Wortes „Herzensgüte“ eingeprägt haben.

Die Kraft sollte darauf gelegt werden, die Medizinwissenschaft und -technik auf den fortgeschrittenen Weltstand zu entwickeln, und das volksverbundene, fortschrittliche und effiziente System der medizinischen Betreuung ist zu vervollkommnen.

Es ist der Aufbau der staatlichen Fähigkeit zur Seuchenbekämpfung zu beschleunigen.

Das ist eine wichtige Staatsangelegenheit, die keinen Aufschub duldet, weil verschiedene Möglichkeiten existieren, dass sowohl gegenwärtig als auch künftig bösartige Infektionskrankheiten weiter ausbrechen könnten.

Die auf der 5. Plenartagung des ZK der Partei in der VIII. Wahlperiode und auf der Landeskonferenz zur Bilanzierung der Notfallvorsorge gestellten Aufgaben für den Aufbau der staatlichen Vorsorgefähigkeit sind konsequent zu erfüllen, indem jede einzelne überprüft wird.

Insbesondere muss man stets den unbeständigen Stand der Pandemie außerhalb unseres Territoriums und deren Eigenschaften voller Spannung verfolgen und das Augenmerk darauf richten, im Landesmaßstab über die Fähigkeit dazu zu verfügen, beim Eindringen der Epidemie sie sofort zu entdecken und zu bekämpfen.


In jüngster Zeit warnen die WHO und die professionellen Gesundheitseinrichtungen verschiedener Länder, dass man im kommenden Winter gegen die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus wie auch eine gefährliche Grippe konsequent vorbereitet sein muss.

Und unsere prophylaktischen Spezialisten sind der Ansicht, dass der Titer der Antikörper, die im Verlauf der bösartigen Epidemie im Mai und Juni bei unseren Menschen gebildet wurden, gegen Oktober abnehmen würde.

Deshalb ist es unerlässlich, die Schutzimpfung verantwortlich durchzuführen und zugleich allen Bürgern zu empfehlen, ab November um des Schutzes eigener Gesundheit willen Schutzmaske zu tragen.


Genossen!

Die gegenwärtige internationale Lage zeigt, dass die Widersprüche zwischen Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, zwischen Fortschritt und Reaktion, insbesondere die Kräftestruktur um die Koreanische Halbinsel klar werden und die Verwandlung der von den USA befürworteten unipolaren Welt in die multipolare sichtlich beschleunigt wird.

Unsere Republik wird entsprechend der Entwicklungstendenz der gegenwärtigen internationalen Lage und der Position eines souveränen starken Staates die Auslandsbeziehungen initiativreich entwickeln.

Der Bereich für auswärtige Angelegenheiten sollte die Verteidigung der Würde unserer Partei, die Erhöhung des Ansehens des Staates und den Schutz der staatlichen Interessen als erste Mission der Diplomatie unserer Republik unbeirrt im Auge behalten und die in den internationalen Beziehungen anfallenden Fragen im Einklang mit den Interessen unserer Revolution lösen.

Es ist notwendig, die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit mit Nachbarländern auf eine höhere Stufe weiterzuentwickeln, die Aggression und Intervention, die Herrschaft und Unterjochung seitens der Imperialisten zu bekämpfen und zurückzuweisen, mit allen nach Souveränität und Gerechtigkeit strebenden Ländern und Nationen ungeachtet der Unterschiede in Ideen und Staatsordnungen zusammenzuarbeiten und auf diese Weise die Auslandsbeziehungen auf multilateraler Ebene zu entwickeln.

Ferner muss man um die diplomatische Aktion bemüht sein, um auch mit kapitalistischen Ländern, die unser Land achten und sich uns gegenüber wohlwollend verhalten, Austausch und Zusammenarbeit in allen Bereichen zu entwickeln.

Um die oben genannten Aufgaben der Regierung unserer Republik zu erfüllen und so den stolzen Sieg von heute zum noch größeren Sieg im sozialistischen Aufbau fortzusetzen, müssen wir bei Aufbau und Tätigkeit des Staates das einheitliche Führungssystem der Partei konsequent durchsetzen.

Die Regierung der Republik sollte auf der Grundlage der Richtlinien, Politiken und Kursen der Partei als absoluter Maßstab alle Angelegenheiten organisieren und führen und ihre Tätigkeit unentwegt auf die Verwirklichung der Parteipolitik orientieren.

Alle Regierungsorgane müssen die starke revolutionäre Atmosphäre schaffen, die Beschlüsse und Anordnungen der Partei ohne jeden Grund und Vorwand bedingungslos anzunehmen und unentwegt auszuführen, und es für das auf keinen Fall zu verletzende eiserne Prinzip halten, der Partei die auftretenden Fragen zu berichten und diese nach Entscheidungen der Partei zu behandeln.

Die Funktion und Rolle der Volksmachtorgane sind zu verstärken.

Die Arbeit der Machtorgane ist sehr kompliziert und umfangreich, weil sie alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens umfasst, und ihre Aufgabe und Rolle sind umso viel wichtig.

Alle Machtorgane müssen das Pflichtgefühl richtig beherzigen, dass sie in ihren zuständigen Gebieten die Macht der würdevollen Republik vertreten und das Leben des Volkes verantworten, und ihrer Hauptpflicht treulich gerecht werden.

Sie sollten die Arbeiten verantwortlich planen und anleiten, um die ihren Gebieten und Arbeitseinheiten übertragenen Politiken und Anordnungen der Partei und der Regierung in eigener Verantwortung konsequent zu erfüllen, und Bedingungen und Umfeld aktiv schaffen, damit die Arbeiten und Tätigkeiten der Institutionen, Betriebe, Genossenschaften und Einwohner reibungslos und effektiv erfolgen können.

Sie sollten sich selbstlos anstrengen, damit die volksverbundene Sozialpolitik der Partei und der Regierung allen Kindern und Familien gleichmäßig und ausnahmslos zum Nutzen gereicht, sich immer über die Probleme des Volkes im Alltagsleben wie Trinkwasser- und Brennmaterialproblem informieren und im Voraus sorgfältige Maßnahmen treffen, damit die Bevölkerung keine geringste Unbequemlichkeit und Qual erleidet.

Die Funktionäre, die Führungskräfte der Revolution, müssen sich mit außergewöhnlicher geistiger Bereitschaft und Entschlossenheit wie ein Mann selbstlos anstrengen.

In unserer Gesellschaft sollten sie im wahrsten Sinne des Wortes Diener werden.

Die Anrede „Funktionär“ bedeutet nicht eine Ehre und Amtsgewalt, und losgelöst von seiner eigentlichen Mission, dem Volk zu dienen, ist der Existenzwert eines Funktionärs undenkbar.

Wenn die Funktionäre ein komfortables und luxuriöses Leben führen, dann ist es schon nicht mehr der Sozialismus und werden dem Volk größere Leiden zuteil.

Alle Funktionäre dürfen auf keinen Fall vergessen, dass es ihrer Stelle obliegt, für die Partei und Revolution, das Vaterland und Volk noch schwerere Lasten auf sich zu nehmen und sich mehr Mühe zu geben, und keinen Augenblick andere Gedanken machen, sondern sollten immer unter Druckgefühl und angespanntem Verantwortungsbewusstsein ihre Mission grenzenlos aufrichtig erfüllen.

Wenn neue Aufgaben gestellt werden, sollten sie nicht daran denken, sich ihnen zu entziehen oder in mäßiger Weise zu behandeln, sondern sich als Erste hingeben, sorgfältig planen und anleiten, sich durch persönliche Beispiele anstrengen und mit besten Ergebnissen durchführen.

Sie sollten bei der Arbeit ihre Verantwortung und Rolle verstärken, ständig geistig-moralisch an sich arbeiten und sich stählen, um vor der Partei und dem Volk mit gebührendem Gesicht zu leben, und wahrhaft notwendige Funktionäre werden, die nichts außer Revolution und Arbeit wissen und ihre Hauptaufgaben einwandfrei erledigen können.


Genossen Abgeordnete!

Wir begrüßen bald den 74. Gründungstag der ruhmreichen Demokratischen Volksrepublik Korea.

Zu diesem bedeutungsvollen Tag trug unsere Republik noch ein großes Ereignis, das das Prestige des würdevollen souveränen starken Staates noch deutlicher veranschaulicht, in ihre stolzreiche Geschichte glänzend ein.

Je höher unser erhabenes Ideal und heiliges Werk auf den Gipfel des Erfolgs und Sieges aufsteigen, sollten wir umso größeren Schwierigkeiten und Widrigkeiten trotzen.

Unser heutiger Kampf wird von beispiellos harten Schwierigkeiten begleitet, und niemand weiß, welche Herausforderungen uns im Wege stehen würden.

Aber unsere Republik schreitet ohne Zögern und Schwankung offenbar vorwärts und wird auch künftig weiter voranschreiten und noch mehr erstarken.

Denn unser Werk, unsere Ideologie und Richtlinie sind alle Richtigkeit und Wahrheit und wir verfügen über große Kraft der einmütigen Geschlossenheit, bei der die Partei und die Volksmassen ehern zusammengeschlossen sind und die keiner in der Welt zerbrechen kann.

Genossen!

Der Sieg gehört unbedingt uns, und desto schneller wird der Sieg näher rücken, je stärker wir uns anstrengen.

Lasst uns alle mit einem Herzen und einer Seele fest um das ZK der PdAK geschart für das ewige Aufblühen unserer Republik, unserer lieben Mutter, für die Förderung des Wohlstandes unseres großen Volkes und für den siegreichen Fortschritt des Sozialismus unserer Prägung noch tatkräftiger kämpfen!

Es lebe die Demokratische Volksrepublik Korea!
2022-09-09















© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt