Für die Verteidigung des Schicksals des Vaterlandes (April 2021) - Nordkorea-Information

Direkt zum Seiteninhalt

Für die Verteidigung des Schicksals des Vaterlandes (April 2021)


Für die Verteidigung des Schicksals des Vaterlandes

Mitte der 1990er Jahre musste die DVR Korea die Schwierigkeiten durchmachen.

Wegen des unerwarteten Ablebens vom Präsidenten Kim Il Sung erlitt die koreanische Nation den großen Verlust. Aus dem Anlass dazu faselten feindliche Kräfte vom „Verdacht auf den Zusammenbruch Nordkoreas“ und klammerten sich an die Machenschaften zur Isolierung und Erdrosselung gegen die DVR Korea.

In der Zeit, dass das Schicksal des Vaterlandes und der Nation am Scheideweg von Existenz und Untergang stand, fasst der Heerführer Kim Jong Il den Entschluss, die Volksarmee weiter zu verstärken und mit der Waffe in der Hand die Revolution voranzutreiben. Mit solchem Entschluss suchte er eine Kompanie im Latschenkieferwald auf. Es war am Neujahrstag Juche 84 (1995).

Von dieser Zeit an setzten seine Wege der Frontinspektion zu Truppen der Volksarmee ununterbrochen fort, angefangen von einem abgelegenen Inselwachposten bis zur vordersten Linie, in der man den feindlichen Gewehrmündungen direkt gegenübersteht. Auf diesen tausend- und zehntausend Ri langen Wegen entwickelte er die Soldaten und Offiziere der Volksarmee zu Kämpfern, die allein gegen hundert Gegner zu schlagen fähig und politisch-ideologisch und militärtechnisch zuverlässig vorbereitet sind.

Er stellte ein neues Staatsapparatsystem mit dem Verteidigungskomitee als Rückgrat her und legte die Richtlinie des Wirtschaftsaufbaus dar, bei der man die Rüstungsindustrie bevorzugt und die Leicht- und Landwirtschaft gleichzeitig entwickeln sollte. Daraus entwickelte sich die Rüstungsindustrie der DVR Korea zur eigenständigen Rüstungsindustrie weiter, die alle Waffen und Ausrüstungen und technische Kampfmittel herstellen kann, und die KVA entwickelte sich zu regulären revolutionären Elitearmee, die über mächtige Kriegsabschreckungskraft verfügt.

Kim Jong Il wirkte darauf, dass die Volksarmee nicht nur bei der Verteidigung des Vaterlandes, sondern auch beim Aufbau des Sozialismus die Rolle als Hauptformation der Revolution spielt. Der von der Volksarmee geschaffene Soldatengeist führte im ganzen Land Aufschwung und Erneuerung herbei und loderte als Flamme eines großen Aufschwungs auf.

Als Ergebnis wurden überall im Lande monumentale Bauwerke errichtet, die groß angelegte Umgestaltung der Natur vorgenommen und das Antlitz des Landes verbessert. Durch die sprunghafte Entwicklung der Wissenschaft und Technik wurden die Modernisierung der Volkswirtschaft aktiv gefördert, eine feste Grundlage für die Produktionssteigerung geschaffen und viele Erfolge erzielt, die zur Verbesserung des Lebensstandards des Volkes beitragen.

Dank der von ihm zurückgelegten selbstlosen Wege wurde das Schicksal des Vaterlandes zuverlässig verteidigt und die für alle Zeiten bestehende Grundlage für den Aufbau eines erstarkenden und aufblühenden Staates geschaffen.

Naenara, 2021-04-09
© 2003 – 2022 Nordkorea-Info.de
Zurück zum Seiteninhalt